Startup

Social Entrepreneurship: Tun Sie Gutes und verdienen Sie damit Geld

Social Entrepreneurship: Tun Sie Gutes und verdienen Sie damit Geld
geschrieben von Magdalena Szarafin

Social Entrepreneurship ist eine gute Ergänzung zum Ehrenamt. Es handelt sich dabei um eine gewinnbringende Tätigkeit, die auf einen wesentlichen, positiven Wandel einer Gesellschaft ausgerichtet ist. Gutes tun – und dabei noch Geld verdienen ist ein Merkmal, das Social Entrepreneurship vom Ehrenamt unterscheidet.

Herausforderung Social Entrepreneurship

In einem anderen Beitrag, Ehrenamt im Jahre 2011: Machen auch Sie mit!, konnten Sie u. a. lesen, dass sich jeder dritte Bürger in Deutschland im Alter ab 14 Jahren freiwillig in Verbänden, Initiativen oder Projekten engagiert. Doch Ehrenamt stößt auf seine Grenzen – Zeit, Finanzen, andere Ressourcen. Deswegen stellt Social Entrepreneurship eine sehr gute und vielversprechende Ergänzung zum Ehrenamt dar.

Muhammad Yunus und Grameen Bank

Haben Sie schon von Muhammad Yunus gehört? Der aus Bangladesch stammende und in den USA ausgebildete Wirtschaftswissenschaftler hat sich zum Ziel gesetzt, eine Lösung zu finden, um die Situation der Einkommensschwachen in seinem Heimatland zu verbessern.

Nach der Flutkatastrophe, die im Jahre 1974 in Bangladesch stattgefunden hat, hat Yunus ein Dorf besucht, um zu schauen, wie er helfen kann. Er hat den Bewohnern eine Spende angeboten. Sie haben das aber abgelehnt und stattdessen um eine Anleihe gebeten, damit sie das Dorf wiederaufbauen und kleine Unternehmen gründen können, um ihre Kenntnisse einzusetzen.

Und so hat das angefangen. Yunus hat den Menschen 27 USD geliehen. Sie konnten dafür das Dorf wiederaufbauen und eine neue Existenz anfangen. Eine ähnliche Geldspritze hat den Bewohnern der Nachbardörfer gefehlt, die nicht in der Lage waren, nach der Katastrophe wiederaufzustehen und dringend Hilfe benötigten.

Gründung der Grameen Bank

Daraufhin kam Muhammad Yunus auf die Idee, eine Bank namens Grameen Bank ("Dörfliche Bank") zu gründen, die sich darauf spezialisieren soll, Mikrokredite zu vergeben. Innerhalb der letzten dreißig Jahre hat Grameen Bank Kredite in Höhe von Milliarden USD an über 7 Millionen Bürger von Bangladesch vergeben. Das konnte die Lebenssituation dieser Menschen und deren Familien zum Positiven wandeln. Und was wichtig ist – die Entstehung von Grameen Bank wurde zur Inspiration für die Entstehung ähnlicher Initiativen weltweit.

Im Oktober 2006 wurde Yunus und die von ihm gegründete Bank mit dem Friedensnobelpreis für den Einsatz im Kampf gegen die Armut ausgezeichnet.

Social Entrepreneurship – neue Ära im Unternehmertum

Muhammad Yunus brachte mit der Grameen Bank eine ganz neue Idee auf die Welt: Nämlich, dass beides gleichzeitig möglich ist: Gutes tun und dabei Geld verdienen. Das heißt also, Geld verdienen kann man doch mit der positiven Veränderung im Leben anderer Menschen verbinden.

Überlegen Sie, ob Sie Ihre Geschäftsidee mit einem sozialgerechten Zweck verbinden können. Oder vielleicht gibt es mögliche Geschäftssegmente sozialer Natur, um die Sie Ihre unternehmerische Tätigkeit erweitern könnten.

Und denken Sie daran: Sie können gleichzeitig beides tun: reich werden und die Welt verbessern.

Über Ihren Experten

Magdalena Szarafin

Leave a Comment