Existenzgründer brauchen Durchhaltevermögen

Ausdauer und Geduld beginnen dort, wo der Schmerz zu spüren ist. Ausdauer und Geduld haben bei einer Existenzgründung allerdings nichts mit blindem Opportunismus und mit stoischem Tagesgeschäft zu tun, sondern sind geplante Operationen auf Basis des Businessplanes. Durchhaltevermögen ist gefragt!

Wenn ich im Businessplan schon entschieden habe, dass die ersten sechs Monate ein Zuschuss-Geschäft sind, brauche ich nach dem dritten Verlustmonat nicht in Panik zu verfallen. Ich verlange von meinen Geschäftspartnern immer, dass sie beim Beginn des Geschäftes mit sich selbst vereinbaren, zwölf Monate durchzuhalten. Durchhaltevermögen auf der Basis eines vorher kommunizierten Business-Modells, das alle Chancen und Risiken dokumentiert und das alle Anfangsverluste glasklar berechnet.

Viele schließen diesen Vertrag mit sich selbst (nie mit mir) und die meisten kippen nach ein paar Monaten um und verfallen wieder in Agonie. Als Unternehmer kann ich mir schon mal nicht mehr den Vorwurf machen, nicht aufgeklärt, Dinge verschwiegen, Menschen über den Tisch gezogen zu haben. Wie geht also die operative Planung von Ausdauer und Geduld einer Existenzgründung?

Glasklare Businessplanung für Durchhaltevermögen
Ich habe viele Businesspläne erlebt, die völlig ohne unternehmerisches Fundament ausschließlich dazu da waren, €300 Existenzgründungszuschuss zu bekommen. Für so ein Vertriebsergebnis würde ich mich nicht mal eine Stunde hinsetzen, um es zu dokumentieren. Wenn ich dann noch höre "Na ja, wenn’s schief geht, kann ich ja die Firma nach neun Monaten wieder zu machen", kann ich sicher sein, dass ich mit diesem Hobby-Unternehmer auch nicht über Ausdauer und Durchhaltevermögen verhandeln muss.

Der richtige Weg ist, einen unternehmerisch fundierten Businessplan der Existenzgründung voran zu stellen und wach alle Konsequenzen und auch Schwierigkeiten daraus abzuleiten und operativ zu planen. Ich habe dazu eine ganze Serie von Experten Artikeln verfasst. Das wichtigste Ergebnis eines professionellen Businessplanes ist: Der Businessplan eines Existenzgründers hat schnörkellos das Geschäft in allen seinen Höhen und Tiefen zu kalkulieren und muss anregen, die operativen Konsequenzen daraus zu ziehen und sie adäquat zu dokumentieren.

Ich kann nur jedem empfehlen, einen schlampig erarbeiteten Businessplan sofort mit professioneller Hilfe zu überarbeiten. Wenn Sie das nicht tun, werden Ausdauer und Durchhaltevermögen immer nebulöse Gespenster bleiben. Wenn Sie s aber tun, haben Sie Messgrößen für Ausdauer und Geduld geplant und können notfalls darauf auch eine Exit-Strategie aufbauen.

Einschätzen und handhaben der psychologischen Aspekte
Blöderweise haben wir es bei einer Existenzgründung nicht nur mit Businessplänen und Buchhaltung zu tun, sondern auch mit Menschen. Nicht alle davon sind stark, klarsichtig und wohl organisiert. Alle haben eine Seele und viele kultivieren seit Langem kraftvolle Misserfolgs-Programm in sich und bedienen sie immer wieder durch ihr Verhalten.

Das geht dann so: Wenn ich spüre, dass Erfolg möglich sein könnte oder dass geplante Operations funktionieren könnten, werde ich alles tun, um das geplante Ergebnis zu verhindern. Glauben Sie nicht? Sie würden erstaunt sein, was Sie erleben, wenn Sie schon hunderte von Existenzgründern ausgebildet hätten! Ich will hier jetzt keine psychologische Grundlagen-Vorlesung halten, genauso wenig, wie ich bei meinen Geschäftspartnern Hobby-Psychotherapie betreibe.

Aber Sie müssen sich die Frage nach Ihrer successability (Fähigkeit zum Erfolg) stellen, wenn Sie nicht dauernd mit dem Kopf gegen die Wand rennen möchten. Wenn Sie das nämlich tun, fangen Ausdauer und Geduld an zum Wahnsinn zu mutieren. Und das empfehle ich Ihnen nicht.

Einbinden aller Einfluss nehmenden Personen
Kämpfen Sie nie allein. Wenn Sie schon zuhause einen Partner haben, der täglich auf Geld wartet und nervös wird, dürfen Sie sich nicht wundern, dass Sie in eine permanente Rechtfertigungs-Situation kommen, die anstrengend ist und Ausdauer und Geduld zur Sisyphus-Arbeit machen. Und wenn Sie eine Bank haben, mit der Sie einen Rückzahlungsplan vereinbart haben, von dem Sie ahnen, dass er schwierig wird, ist es eine dumme Idee zu warten, bis die Mahnung kommt.

Und auch Onkel Fritz, der Ihnen privat €20.000 geliehen hat wird nervös, wenn er Sie in Ihrem Mercedes vorfahren sieht und die vereinbarten Raten ausbleiben. Also,
kommunizieren Sie im Sinne vorauseilenden Gehorsams mit allen, die auf Ihre Entscheidungen und Ihre operativen Pläne Einfluss nehmen (können). Hören Sie sich deren Einwände genau an, ohne gleich zu argumentieren und modifizieren ggf. Ihre operativen Pläne.

Geeignetes Zeit-Management auch für den Krisenfall
Es nützt gar nichts, wenn Sie im Krisenfall entweder hektisch werden oder glauben, alle anfallenden Arbeiten selbst zu erledigen (vor allem die, von denen Sie keine Ahnung haben). Gerade im Krisenfall, bei dem Ausdauer und Geduld gefragt sind, brauchen Sie ein reifes und zieleorientiertes Zeit-Management, das Sie stoisch jeden Tag, jeden Tag, jeden Tag an den Anfang Ihres Arbeitstages stellen. Sie finden in unseren Download-Bereichen das Dokument MeinTag.pdf , das Ihnen einen ersten Impuls zu einer ganz anderen Zeitplanung geben wird.

Veröffentlicht am 1. April 2011