Geschäftsideen

Gründungsidee entwickeln in fünf Schritten

Was Sie brauchen ist eine Gründungsidee, wenn Sie sich selbstständig machen wollen, und zwar nicht nur „irgendwie“. Wenn Sie nicht genau wissen, womit und wie, können Ihnen diese fünf Schritte dabei helfen, einen Plan zu erarbeiten, der zu Ihnen passt, Ihren Qualifikationen, Vorstellungen und Bedürfnissen.

Schritt 1: Ideen sammeln
Sammeln Sie, was Ihnen zu Ihrer Gründungsidee einfällt. Wählen Sie den Einfall aus, der Sie am meisten anspricht. Stellen Sie aus Ihren Ideen eine Rangliste auf. Hier geht es erstmal nur um Ihr Interesse, nicht um Erfolg, Geld oder Qualifikation. Diskutieren Sie die Ergebnisse mit Freunden und informieren Sie sich in Gründernetzwerken.

Schritt 2: Qualifikationsprofil
Erarbeiten Sie Ihr individuelles Qualifikationsprofil und berücksichtigen Sie dabei alle Kenntnisse, die Sie erworben haben, nicht nur im Beruf. Listen Sie nicht nur die (Berufs-) Bezeichnung, sondern die speziellen Tätigkeiten und Fertigkeiten. Vorsicht: Ihre Gründungsidee muss zu Ihnen, Ihrer Persönlichkeit passen. Vielfach muss Ihre Idee modifiziert werden, oder Sie müssen mit einem Partner kooperieren.

Schritt 3: Lebenssituation
Schätzen Sie Ihre Lebenssituation ein. Gehen Sie nicht aus Unzufriedenheit mit Ihrem derzeitigen Beruf oder aus Mangel an Alternativen in die Selbstständigkeit – dann fehlt oft das Durchhaltevermögen. Nach dem Start sind auch teure Anschaffungen oder Weltreisen erstmal nicht möglich, wenn Sie also etwas in der Richtung geplant haben, müssen Sie das auch berücksichtigen. Schätzen Sie Ihre Möglichkeiten realistisch ein.

Schritt 4: Weiterentwicklung des Konzeptes
Überprüfen Sie, ob Ihre bevorzugte Idee zu Ihren Fähigkeiten passt, oder ob Sie noch zusätzliche Qualifikationen erwerben müssen. Überlegen Sie, was Ihr Unternehmen auszeichnet, und sagen Sie nicht "der Preis"! Ein Existenzgründer kann sich im Preiskrieg nur äußerst selten durchsetzen.

Schritt 5: Kalkulation
Stellen Sie eine erste Kalkulation auf. Was können Kunden für Ihr Angebot bezahlen und was wollen sie bezahlen? Informieren Sie sich über die gängigen Marktpreise. Kalkulieren Sie monatliche Umsätze und Kosten und schätzen Sie damit das Potenzial Ihrer Gründungsidee ab. Wenn Sie von Ihrem Konzept überzeugt sind, sprechen Sie mit einem externen Berater. Anprechpartner hierfür sind Kammern und Gründerzentren (kfw-mittelstandsbank).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing.