Essen & Trinken Praxistipps

Venezianische Küche: Köstliche Rezepte aus Venedig

Nicht nur durch buntes Karnevalstreiben, Gewürzhandel, venezianische Malerei und Palastbau ist Venedig bekannt. Auch die venezianische Küche ist weltberühmt und einzigartig. Im Folgenden möchte ich Ihnen zwei traditionelle venezianische Gerichte wie Radicchio-Crostini und Sugoli – eine würzige Weinsuppe – vorstellen. Schlemmern Sie mit und entdecken dabei die Lagunenstadt von ihrer angenehmsten Seite!

Venezianisches Rezept für Radicchio–Crostini
Zutaten für ca. 20 Baguette-Scheiben:

  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • 200 g Radicchioblätter (in feine Streifen geschnitten)
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 50 ml Rotwein
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Petersilie (fein gehackt)
  • 20 Baguette–Scheiben
  • frisch geriebener Parmesan

Die Zubereitung ist ganz simpel. Schalotte und Radicchio-Streifen im heißen Olivenöl andünsten. Mit dem Rotwein ablöschen. Salzen, pfeffern und die Flüssigkeit fast ganz einkochen lassen.

Etwas gehackte Petersilie darunter mischen. Auf die Baguette–Scheiben verteilen und in der Ofenmitte bei 220 Grad ca. 6 Minuten backen. Mit frisch geriebenem Parmesan überstreuen. Heiß servieren!

Tipp
Typisch venezianisch ist die Radicchio-Sorte Trevisano. Sie ist auch bei uns manchmal bei einem guten Gemüsehändler erhältlich. Der Trevisano-Preis liegt etwas höher als für normalen Radicchio, dafür ist das Geschmackserlebnis einzigartig. Probieren Sie diese Sorte aus Venedig einfach aus!

Venezianisches Rezept für Sugoli (würzige Weinsuppe)
Das Veneto ist ein Weinland, und wie sich frischer roter Most zur Zeit der Lese mit exotischen Gewürzen vereint, zeigt diese aparte Weinsuppe. Man darf auch jungen Rotwein – novello – dafür nehmen. Sie benötigen folgende Zutaten für diese köstliche Weinsuppe:

  • 1 Liter junger Wein oder roter Most
  • 3 Esslöffel Zucker
  • Zitronenschale
  • 4 Esslöffel Weizenmehl
  • Je 1 Handvoll Pinienkerne und in Wein getränkte Rosinen
  • 1 Zimtstange
  • 2-3 Nelken

Die Zubereitung dieses Rezeptes gelingt ebenfalls sehr leicht. Der Wein wird mit Zucker und Zitronenschale erhitzt, das Mehl löst man in etwas kaltem Wein und quirlt es ein. Dann simmern auch die süßen Früchte und Gewürze zehn Minuten in der eindickenden Cremesuppe. Sie wird kalt in adretten Schalen serviert und mit gerösteten Pinienkernen bestreut.

Venezianische Küche: Mein Kochkurs mit Rezepten aus Venedig
Möchten Sie die venezianische Küche hautnah erleben, dann sollten Sie einfach zu meinem nächsten Kochkurs "Venezianisches Abendmahl – Ein kulinarischer Ausflug in die Lagunenstad" in Bayreuth kommen!

Mediterrane Rezepte
Habe ich in Ihnen noch mehr Lust auf mediterranen Genuss erweckt? Lesen Sie meine weiteren Beiträge zur mediterranen Küche:

Für weitere Fragen rund um das gesunde mediterrane Essen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungsberater sowie Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.