Computer

So machen Sie aus Ihrer PowerPoint-Präsentation ein YouTube-Video

So machen Sie aus Ihrer PowerPoint-Präsentation ein YouTube-Video
geschrieben von Burkhard Strack

Wenn Sie eine PowerPoint-Präsentation auf YouTube hochladen möchten, gibt es dazu verschiedene Möglichkeiten. Nicht alle davon sind immer kostenfrei. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie eine PowerPoint-Präsentation kostenlos in ein YouTube-Video verwandeln können.

Präsentation erstellen

Erstellen Sie Ihre Präsentation wie gewohnt und mit allen Bildern und Hinweisen, die Sie einfügen möchten. Stellen Sie auch ein, wie lange eine Folie in der Präsentation gezeigt werden soll. Lesen Sie auch, wie Sie Daten in PowerPoint importieren können.

Art und Weise auswählen

Um eine PowerPoint-Präsentation in ein YouTube-Video zu verwandeln, können Sie verschiedene Verfahren auswählen. Ganz leicht geht es auf diese Weise:

Speichern Sie Ihre Präsentation mit dem Befehl "Speichern unter" im Format "*jpg". Wenn Sie nun auswählen, dass Sie alle Folien speichern möchten, werden alle Folien einzeln als Bild abgespeichert. Bedenken Sie hier, dass Effekte der Präsentation und Musik natürlich nicht in einem Bild abgespeichert werden können und somit verloren gehen.

Öffnen Sie nun den Windows MovieMaker und importieren Sie die Bilder Ihrer Präsentation. Hier besteht nun auch die Möglichkeit, Musik nachträglich unter das Video zu legen und Übergangseffekte einzufügen. Speichern Sie das Videoprojekt wenn Sie fertig sind und laden es bei YouTube hoch. Dafür müssen Sie dort ein Konto besitzen.

Um die PowerPoint-Präsentation eins zu eins zu übertragen, benötigen Sie ein Programm, dass die Datei für Sie konvertiert oder den Bildschirminhalt für Sie abfilmt. Ein Beispiel für ein Konvertierungsprogramm ist PPTmovie. Beachten Sie bei diesem Programm unbedingt, in welchen Ordner die fertige Datei abgespeichert werden soll, damit Sie diese nach der Konvertierung auch finden können.

PowerPoint to YouTube Converter

Eine weitere Möglichkeit bietet das Programm PowerPoint to YouTube Converter. Es ist im Gegensatz zu PPTmovie auch auf Deutsch erhältlich und die Handhabung ist dadurch etwas leichter. Führen Sie das Programm aus und klicken Sie auf den Button "Hinzufügen" um Ihre PowerPoint-Präsentation auszuwählen.

Wählen Sie nun aus, welches Ausgabeformat Ihr Video haben soll. Bei YouTube bietet sich das Format MP4 für den FlashPlayer an. Unter dem Button "Optionen" können Sie Auflösung des Videos und weitere Parameter haarklein einstellen.

Unter der Option "Einstellungen" und dem Register "Zwischenzeit" können Sie nun einstellen, wie lange die Folien angezeigt werden sollen. Hier bietet es sich jedoch an, die Zwischenzeit vorher in der PowerPoint-Präsentation einzustellen.

Unter einem weiteren Register können Sie die Hintergrundmusik auswählen. Hier können Sie verschiedene Musik-Dateien einfügen oder bei Bedarf "Kreislauf anklicken", wenn der Titel in der Endlosschleife laufen soll. Wenn Sie nachträglich eine Audio-Datei einfügen, sollten Sie unter dem Register "Audio-Einstellung" einen Haken setzen, damit sich die Musik nicht überlagert.

Nun können Sie entscheiden, ob Sie ein Wasserzeichen einfügen wollen (Einstellungen-Wasserzeichen), ob Sie das Seitenverhältnis der Original-Datei beibehalten wollen (Präsentation-Folien) oder unter Video-Layout weitere optische Veränderungen vornehmen.

Wenn Sie auf "Start" klicken, beginnt die Konvertierung in die Videodatei. Danach können Sie dieses bei YouTube hochladen indem Sie die Seite aufrufen und sich mit Ihrem Konto anmelden, beziehungsweise ein Konto erstellen. Klicken Sie dann auf "Video hochladen" und wählen Sie die Datei von Ihrem Computer aus. Jetzt wird das Video hochgeladen.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment