Sicherheit

5 Tipps vom professionellen Datenretter: So schützen Sie sich vor Datenverlust auf Geschäftsreisen

5 Tipps vom professionellen Datenretter: So schützen Sie sich vor Datenverlust auf Geschäftsreisen
geschrieben von Burkhard Strack

Gerade bei wichtigen Geschäftsunterlagen kann das Thema Datenrettung sehr teuer werden, sich aber unter dem Strich lohnen. Damit es gar nicht erst dazu kommt, können die nachfolgenden Tipps dazu beitragen, dass Daten und Datenträger von Anfang an richtig aufbewahrt und geschützt werden und es keine Probleme gibt.

Geschäftsdaten gehören zu den Daten, die bei einem Verlust oftmals einen hohen finanziellen Schaden anrichten können. Oftmals sind es wichtige Präsentationen oder z.B. Berechnungen, die verloren gehen, wenn der entsprechende Datenträger nicht mehr vorhanden ist, oder nicht mehr genutzt werden kann. Häufig gehen Daten nicht verloren, weil sie zum Beispiel durch Hacker oder Diebe geklaut werden, sondern sie nicht mehr gelesen werden können. Die nachfolgenden Tipps gegen Datenverlust können dabei helfen, keinen Schaden zu erleiden.

Sturzschäden führen häufig zu Datenverlust

So genannte Sturzschäden zählen zu den Schäden, die sehr häufig zu einem Datenverlust führen. In der Praxis sind die Daten häufig auf einer Festplatte oder auf dem Smartphone gespeichert. Die Hardware ist oft sehr empfindlich und so können kleinere Stürze schnell dazu führen, dass die Datenträger zum Beispiel nicht mehr gelesen werden können. Dies zeigt der Alltag beim Datenretter DATARECOVERY in Leipzig.

Wer dies vermeiden möchte, sollte von Anfang an darauf achten, dass entsprechende Schutzhüllen über die Geräte gezogen werden. Hardcover Hüllen sorgen dafür, dass zum Beispiel Handys oder Laptops sowie Tablets nicht kaputt gehen, wenn sie aus einer geringen Höhe auf den Boden fallen sollten. Nicht nur die Speichermedien, sondern auch die Displays der Geräte können deutlich besser geschützt werden, wenn entsprechende Schutzfolien und Hüllen eingesetzt werden. Diese werden meist maßgeschneidert geliefert und passend genau zum eigenen mobile Device.

  1. Schutzhüllen helfen gegen Stürze von Hardware
  2. Cloud Speicher kann für Sicherungskopien genutzt werden
  3. Mobiler Spannungsschutz kann z.B. bei mangelhafter Elektroverkabelung im Ausland schützen
  4. W-Lan Netze nur verwenden, wenn diese gesichert sind, sonst lieber 3G oder 4G Netz nutzen
  5. Verschlüsselung lässt keine unbefugte Nutzung der Daten zu

Eine digitale Speicherung der Daten in der Cloud kann z.B. dafür sorgen, dass eine Kopie vorhanden ist, auf die zurückgegriffen werden kann, wenn die Daten verloren gehen sollten oder z.B. ein Datenträger nicht mehr gelesen werden kann.

Oftmals kommt ein Schaden auch z.B. durch Spannungsschwankungen oder durch einen Blitzschlag zustande. Gerade im Ausland findet man in einigen Hotels deutlich niedrigere Standards an die Elektroversorgung vor, so dass Überspannungsschäden auftreten können. Entsprechende Netzgeräte bzw. Schutzgeräte können hier zwischengeschaltet werden, um einen Schaden durch Spannungen zu verhindern.

Welche Vorteile bieten Backups?

Wer Backups im Netzwerk durchführt, kann dadurch erreichen, dass die Daten entsprechend wieder aufgerufen werden, wenn sie notwendig sind. Grundsätzlich sollten so genannte doppelte Datensicherungen gemacht werden, so dass auch genug Backups vorhanden sind. Die NAS Datenwiederherstellung zeigt in vielen Fällen, dass oftmals zu wenige Backups vorhanden sind, wenn es z.B. um RAID Systeme geht. Hier sollte von Anfang an darauf gesetzt werden, dass die Datensicherung oft genug durchgeführt wird.

Backups auch für Privatpersonen wichtig

Nicht nur für Firmen, sondern auch für Privatpersonen werden Backups immer wichtiger. Wenn es darum geht, dass zum Beispiel auf dem eigenen Computer Daten wiederhergestellt werden, sollte dieser von Beginn an so konfiguriert werden, dass regelmäßig entsprechende Backups angelegt werden, die auch dann im Notfall aufgerufen werden können und schnell eingesetzt werden können. Häufig lassen sich Computer auf einen vorherigen Status wieder zurücksetzen, wenn ein Zeitpunkt gespeichert wurde, was automatisch eingestellt werden kann.

Bildnachweis: kiri / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.