Computer

So nehmen Sie mit Recordify 2017 Titel von Amazon Music auf

So nehmen Sie mit Recordify 2017 Titel von Amazon Music auf
geschrieben von Burkhard Strack

Das kleine Programm Recordify erfreut sich bei Musikfreunden großer Beliebtheit. Schließlich ist es mit der Anwendung möglich, Musik bei Dienste, wie Google Play Music und Spotify herunterzuladen und als MP3-Datei auf der Festplatte zu speichern.

Jetzt geht Recordify einen Schritt weiter und greift auch Songs bei Amazon Music ab. Wie das funktioniert, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Wenn Sie einen Musiktitel bei iTunes, Google Play & Co. kaufen, fallen Preise ab 0,99 Euro pro Song an. Auf die Dauer wird das ganz schön teuer. Die Alternative sind Musikabonnements. Die heißen Google Play Music, Deezer, Spotify und Co. Aber auch hier werden Sie mit einer monatlichen Gebühr von ca. 10 Euro für den Musikgenuss belastet. Praktischer ist es da schon, Musiktitel einfach anzuhören und mitzuschneiden. Genau diesen Job übernimmt die Anwendung Recordify 2017. Ihre Musiksammlung wächst so im Zweifelsfall ganz ohne Ihr Zutun. Alle gespeicherten Titel können Sie nachher auch ohne Internetverbindung abhören oder weiterverteilen. In der neuesten Version nimmt Recordify 2017 auch Titel bei Amazon Music auf.

So zeichnen Sie Musiktitel von Amazon Music auf

  1. Laden Sie die Anwendung Recordify 2017 auf Ihren PC herunter und installieren Sie das Programm. Bitte erlauben Sie bei der Installation das Aufspielen der Browsererweiterungen.
  2. Geben Sie bei der Installation außerdem Ihre E-Mail-Adresse an, um das Programm kostenlos zu nutzen.
  3. Starten Sie dann Ihren Browser und rufen Sie das Angebot von Amazon Music Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Geben Sie dann die Musik wieder, die Sie gerne als MP3-datei aufzeichnen möchten.
  4. Wechseln Sie jetzt zu Recordify. Auf der Programmoberfläche wählen Sie unter „Verbinden mit“ den Eintrag „Amazon Music“ aus. Klicken Sie anschließend auf „Verbinden“. Der gerade laufende Titel wird Ihnen jetzt auf der Programmoberfläche angezeigt. Klicken Sie einfach auf Dieses Lied behalten, um mit der Aufzeichnung zu beginnen.
  5. Ihre gespeicherten Titel finden Sie auf der Programmoberfläche unter „Meine Musik“. Von hier können Sie die Songs über den integrierten Play auch direkt abspielen.

Das sind die Neuerungen von Recordify 2017 auf einen Blick

  • Die Musikstücke wurden von Recordify bislang in den Formaten MP3 oder FLAC auf der Festplatte gesichert. Ab sofort steht zusätzlich das nicht komprimierte WAV-Format zur Verfügung.
  • Neben Spotify und Google Play Music wird nun auch Amazon Music unterstützt. Auch bei dieser Musikwiedergabe erkennt das Tool also die einzelnen Songs, speichert sie eigenständig ab und versieht sie mit den passenden Tags.
  • Neu ist auch eine Normalizer-Funktion. Sie sorgt dafür, dass alle neu abgespeicherten Klangdateien das gleiche Lautstärke-Level aufweisen. So wird sichergestellt, dass es beim Abspielen der Songs zwischen den einzelnen Stücken nicht zu große Schwankungen gibt, was die Lautstärke betrifft.

Recordify 2017 kostenlos oder als Pro-Version für 10 Euro

Die Basisversion von Recordify ist kostenfrei. Eine Plus-Version gibt es für 10 Euro. Diese erlaubt es Ihnen, selbst vorzugeben, wie die neu angelegten Musikstücke im Dateinamen zu benennen sind. Es gibt vorbereitete Namensschemata wie etwa „Künstler-Album-Titel.mp3“, zwischen denen Sie als Anwender wählen können. Außerdem wird nur in der Plus-Version die Werbung der Streaming-Dienste automatisch herausgeschnitten.

Bildnachweis: Rido / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.