Computer

Lassen Sie sich Internetseiten doch einfach von Firefox vorlesen

Lassen Sie sich Internetseiten doch einfach von Firefox vorlesen
Detlef Meyer
geschrieben von Detlef Meyer

Wie eine etwas versteckt untergebrachte Funktion von Firefox den Browser zum komfortablen Vorleser macht, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Internettexte lassen sich mir gerne vorlesen. Die neuen Firefox-Versionen machen das zum Glück erfreulich einfach möglich. Lehnen Sie sich also bequem in Ihrem Bürostuhl zurück und lassen Sie sich von der Computerstimme durch Texte führen, ohne selbst lesen zu müssen.

Hier kommen Sie an die Grenzen des Vorlese-Modus

So praktisch der Vorlese-Modus von Firefox ist, gelangt er an zwei Stellen an seine Grenzen.

Der Vorlesemodus steht nicht für alle Seiten zur Verfügung. Das würde aber auch oft keinen Sinn machen.

Rufen Sie beispielsweise eine Übersichtsseite, wie www.spiegel.de auf, werden Sie sich kaum den kompletten Inhalt der Seite vorlesen lassen. Das funktioniert in der Praxis auch nicht.

Bei einzelnen Artikeln ist der Vorlese-Modus hingegen sehr hilfreich. Und hier können Sie den Vorlese-Modus aktivieren. Ob der Modus Ihnen auf einer gerade aufgerufenen Internetseite zur Verfügung steht, sehen Sie an dem kleinen Buch-Symbol, dass am rechten Rand des Eingabefeldes für die Internetadresse erscheint.

Die Sprachausgabe ist eher durchschnittlich. Auch, wenn die Klangfarbe der Computerstimme durchaus akzeptabel ist, lässt die Betonung oft zu wünschen übrig.

Dafür haben Sie den Vorteil, dass Sie Ihre Augen entlasten und sich bequem zurücklehnen und zuhören können.

So lassen Sie sich Internetseiten von Firefox vorlesen

  1. Starten Sie Firefox und rufen Sie eine Internetseite auf, bei der rechts außen in der Adresszeile das Buch-Symbol erscheint. Mein Tipp: Dieses Symbol erscheint auf den meisten Einzelartikeln und weniger oft auf Übersichtsseiten.
  2. Klicken Sie das Buchsymbol an, um in den Lesemodus von Firefox zu wechseln. Der Beitrag wird jetzt auf Texte und Bilder reduziert.
  3. Am linken Bildschirmrand fährt eine Bearbeitungsleiste mit Symbolen aus. Klicken Sie hier mit der Maus auf das zweite Symbol von unten mit der Bezeichnung „Vorlesen“.
  4. Um die Seite vorlesen zu lassen, entscheiden Sie sich per Mausklick für die Wiedergabe-Taste. Mein Tipp: Stellen Sie über den Schieberegler die Lesegeschwindigkeit nach Ihren persönlichen Vorlieben ein.

Während des Vorlesens wird der gerade gelesene Absatz farblich hervorgehoben. Außerdem wird das gerade gelesene Wort unterstrichen. So haben Sie immer den genauen Überblick, an welcher Stelle im Dokument Sie gerade zuhören.

Bildnachweis: Antonioguillem / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Detlef Meyer

Detlef Meyer

Nach mehreren Jahren in der Projektleitung bei namhaften Verlagen machte sich Detlef Meyer 1997 mit seinem Redaktionsbüro selbständig. Bei seiner Arbeit hat er sich auf die Themengebiete Computer, Smartphones, Tablet-PCs sowie Smart Home und Unterhaltungselektronik spezialisiert. Außerdem berät er verschiedene Unternehmen in PR-Angelegenheiten. In den vergangenen Jahren hat Detlef Meyer für führende deutsche Verlage zahlreiche Fachartikel, Booklets zu PC-Programmen und komplette Sonderhefte als Generalautor erstellt. Ausrichtung war es jeweils, dem Nutzer auch komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären.