Computer

Kostenlose Kindersicherung für Ihren PC einrichten

Kinder lernen heute früh, mit dem PC umzugehen und sich Spiele und Infos aus dem Internet zu beschaffen. Als Eltern müssen Sie verhindern, dass Ihre Kinder an pornografische, rassistische oder ähnliche kinderschädliche Inhalte gelangen. Über eine kostenlose PC-Kindersicherung richten Sie schnell einen Schutz ein. Lesen Sie hier, wie Sie am Beispiel der Gratis-Software “Family Safety” von Microsoft vorgehen.

Kostenlose Kindersicherungs-Software schnell installieren und einrichten

Microsoft bietet die Software "Family Safety" als Schutz-Software gratis an. Damit können Sie die notwendigen Filter- und Zugangseinstellungen schnell vornehmen und so nur kinder- und jugendgeeignete Seiten zugänglich machen. Zusätzlich können Sie die Benutzungszeiten bestimmen sowie Aktivitätsberichte aktivieren, um nachzuvollziehen, was Ihre Sprösslinge am PC treiben.

Kostenlose Kindersicherung für Ihren PC einrichten

Family Safety von Microsoft ist im Nu eingerichtet und bietet einen guten Grundschutz vor kinderschädlichen Inhalten

So gehen Sie vor:

  1. Prüfen Sie, ob "Windows Live Family Safety" auf Ihrem PC bereits installiert ist: "Start" – "Alle Programme" – "Windows Live" – "Windows Live Family Safety".
  2. Ist das Programm noch nicht auf dem PC installiert, laden Sie es mit einem Klick auf Windows Live Family Safety herunter. Starten Sie die Installation.
  3. Wählen Sie aus dem Windows Live Essential-Paket die Programme aus, die Sie installieren möchten: Klicken Sie ggf. nur "Family Safety" an. Bestätigen Sie mit "Installieren".
  4. Starten Sie Windows Live Family Safety.
  5. Melden Sie sich mit Ihrer Live-ID (Microsoft-Konto) bei Family Safety an, bzw. beschaffen Sie sich zunächst eine kostenlose Live-ID (https://outlook.com/).
  6. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster diejenigen Konten an, die überwacht werden sollen, und drücken Sie "Speichern". Der Family Safety-Filter zeigt die überwachten Konten an.

Tipp:

Erstellen Sie für jedes Familienmitglied ein eigenes Konto. Nur so
können Sie für Ihre Kinder die Seiten eingrenzen, die sie aufrufen
dürfen. Haben alle Familienmitglieder das gleiche Konto, gelten die
Safety-Einstellungen für alle gleich. In dem Fall ist es nicht möglich,
dass Sie einen Bericht über die besuchten Webseiten der Kinder
erhalten.

  1. Hat das Familienmitglied, das Sie überwachen möchten, noch kein eigenes
    Konto, so legen Sie eines an: "Neues Windows-Konto erstellen", geben Sie
    den Personennamen ein und klicken Sie auf „Konto erstellen“.
  1. Durch Wählen von "familysafety.live.com" können Sie die
    Einstellungen an Ihre Bedürfnisse anpassen. Dazu müssen Sie sich erneut
    bei Family Safety mit Ihrer Live-ID anmelden.
  2. Klicken Sie beim entsprechenden Konto auf "Einstellungen
    bearbeiten". Sie können darin über die linke Menüspalte die
    "Webfilterung", "Zeitlimits" und andere Einstellungen für das
    entsprechende Konto vornehmen. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit
    "Speichern".

Kostenlose Kindersicherung für Ihren PC einrichten

Kostenlose Kindersicherung: Über "Webfilterung" geben Sie Internetseiten für Ihre Kinder frei.

Sie sehen: Mit kostenloser Software und ein paar einfachen
Einstellungen können Sie Ihre Kinder während der PC-Nutzung vor
unangemessenen bzw. schädlichen Inhalten und Seitenaufrufen schützen.
Achten Sie aber darauf, dass Ihre Kinder nicht an Ihr
Administrator-Kennwort gelangen und so die Einstellung womöglich selbst
ändern oder abschalten.

Viel Erfolg beim Einstellen der Kindersicherungs-Optionen!

Lesen Sie auch den folgenden Beitrag zum Thema: Kindersicherung – So
unterstützen Eltern Ihre Kinder beim Surfen

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Ute Samenfink