Gadgets

So machen Sie iPhone und Androiden kostenlos zum Dokumenten-Scanner

So machen Sie iPhone und Androiden kostenlos zum Dokumenten-Scanner
Detlef Meyer
geschrieben von Detlef Meyer

Ab sofort gibt es eine kostenlose App, mit der Sie Ihr Smartphone zum zuverlässigen Dokumenten-Scanner machen. Wie das geht, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Wenn Sie nicht gerade täglich scannen oder besonders hochwertige Ergebnisse voraussetzen, gehören klassische Scanner für Besitzer von Smartphones und Tablet-PCs der technischen Vergangenheit an.

Schriftstücke, Dokumente für die Steuererklärung & Co. lassen sich nämlich über die Kamera des Mobilgerätes genauso gut in ein PDF verwandeln, wie mit einem separaten Scanner.

Der Scanner, der die meiste Zeit nur Platz wegnimmt und als Staubfänger dient, kann also getrost in Rente geschickt werden.

Wie einfach Sie Scans mit Ihrem Apple- oder Android-Mobilgerät kostenlos erstellen, zeige ich Ihnen hier.

Scannen Sie Dokumente kostenlos als PDF-Datei

  1. Laden Sie Adobe Scanner wahlweise vom App Store auf Ihr iPhone oder bei Google Play auf Ihr Android-Mobilgerät.
  2. Beim ersten Start ist eine kostenlose Anmeldung erforderlich. Tippen Sie hier auf „Registrieren“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Alternativ zur Adobe-ID können Sie sich auch mit einem bestehenden Facebook- oder Google-Konto anmelden.
  3. Auf einem Apple-Gerät werden Sie nun gefragt, ob die App auf die Kamera Ihres iPhone/iPad zugreifen darf. Bestätigen Sie diesen Dialog mit einem Fingertipp auf „Ok“.
  4. Richten Sie das Objektiv der rückwärtigen Kamera Ihres Mobilgerätes jetzt auf die Seite aus, die Sie scannen möchten. Adobe Scan erkennt die Seite und markiert den Bereich, der gescannt werden soll blau. Mein Tipp: Ein guter Kontrast zwischen Scanvorlage und Hintergrund ist bei der korrekten Erkennung sehr hilfreich.

Nachdem der Scan erstellt wurde haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Tippen Sie oben rechts auf den Bildschirm, um Ihr Dokument in der Cloud von Adobe zu speichern. So steht es Ihnen systemübergreifend auf anderen Geräten zur Verfügung.
  • Schneiden Sie das Dokument zu, wenn die automatische Erkennung kleine Mängel an den Rändern aufweist.
  • Verwenden Sie den Zauberstab, um das Dokument umzuwandeln. Farbige PDFs lassen sich so beispielsweise als Schwarz-Weiß-Dateien anlegen. Farben lassen sich automatisch optimieren.

So geben Sie erstellte Scans an Freunde oder Kollegen weiter

Nachdem Sie ein Dokument gescannt und in der Adobe-Cloud gespeichert haben, können Sie diese per Fingertipp weiterverteilen. So lässt sich jede PDF-Datei im Handumdrehen an andere verteilen.

Tippen Sie das gespeicherte Dokument kurz mit dem Finger an. Auf dem Bildschirm erscheint ein Dialogfenster.

Entscheiden Sie sich hier für „Freigeben“. Wählen Sie anschließend aus dem Aufklappmenü „Per E-Mail senden an…“ aus, um die Datei zu verschicken.

Alternativ entscheiden Sie sich für „Link freigeben“, wenn Sie dem Empfänger eine anstelle der Datei einen Download-Link zur Verfügung stellen möchte.

Der Vorteil der letzteren Methode ist es, dass Sie den Link auch über Dienste verschicken können, die keine Dateianhänge erlauben.

Bildnachweis: Monet / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Detlef Meyer

Detlef Meyer

Nach mehreren Jahren in der Projektleitung bei namhaften Verlagen machte sich Detlef Meyer 1997 mit seinem Redaktionsbüro selbständig. Bei seiner Arbeit hat er sich auf die Themengebiete Computer, Smartphones, Tablet-PCs sowie Smart Home und Unterhaltungselektronik spezialisiert. Außerdem berät er verschiedene Unternehmen in PR-Angelegenheiten. In den vergangenen Jahren hat Detlef Meyer für führende deutsche Verlage zahlreiche Fachartikel, Booklets zu PC-Programmen und komplette Sonderhefte als Generalautor erstellt. Ausrichtung war es jeweils, dem Nutzer auch komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären.