Gadgets

Mehr Akku-Power fürs Smartphone ganz einfach am Schlüsselbund

Mehr Akku-Power fürs Smartphone ganz einfach am Schlüsselbund
Detlef Meyer
geschrieben von Detlef Meyer

Unabhängig davon, ob Sie ein Smartphone mit dem Betriebssystem Google Android verwenden oder auf ein iPhone von Apple setzen, ist die Akkuleistung des Gerätes ein Schwachpunkt. Häufig geht die Leistung des Energiespenders gerade dann zur Neige, wenn das Gerät am dringendsten benötigt wird. Wie Sie Ihren Akku mit einem kleinen Zubehör wieder fit machen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gerade Aktionen, wie das Navigieren im Auto oder das Anschauen eines spannenden Films belasten den Energiespender des Smartphones am meisten. Umso nerviger ist es, wenn der Akku endgültig leer ist und der Bildschirm zwangsverdunkelt wird. Schließlich möchte niemand in einer fremden Umgebung auf sein Navigationsgerät verzichten oder das Ende eines spannenden Filmes verpassen.

Auch dann, wenn noch ein wichtiges Telefonat ansteht, kann ein wenig Nachschub für den Akku entscheidend sein. Wenn sich die Prozentdarstellung der Akkuanzeige also mal wieder zum falschen Zeitpunkt dem Ende entgegen neigt, können Sie mit einem kleinen Zubehör den nötigen Schub Extraleistung gewinnen. Das klappt auch dann, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Akkupower am Schlüsselbund

Viele Akkulösungen für Smartphones fallen eher klobig aus, weil Sie beispielsweise als Powerpacks recht groß sind oder in eine Hülle integriert werden, die das Smartphone unnötig anschwellen lässt. Eine kompakte Lösung, um dem Akku auch unterwegs den nötigen Extraschub zu verleihen, ist der Fuel Micro Charger.

Die Hardware, die beispielsweise beim Online-Händler Amazon für ca. 20 Euro erhältlich ist, hat die Form eines kleines kleinen Benzinkanisters und verfügt, je nach eingesetztem Smartphone, wahlweise über einen Lightning-Adapter für das iPhone oder einen USB-Anschluss, um ein Android-Gerät aufzuladen.

So laden Sie Ihr Smartphone unterwegs auf

Der Fuel Micro Charger muss vor dem Einsatz am heimischen Stromnetz aufgeladen werden. Danach kann die Hardware beispielsweise bequem am Schlüsselbund befestigt werden. Neigt sich die Leistung des Smartphones dem Ende entgegen, wird der Extra-Akku einfach an den Lightning-Port (Apple) oder den USB-Anschluss (Android) angeschlossen.

Über einen kleinen Schalter wird der Stromfluss aktiviert. Die Leistung aus dem Fuel Micro Charger wird dabei voll an den Akku im Smartphone übertragen. Das Gerät kann also nach erfolgter Ladung abgezogen werden, um das Smartphone wie gewohnt zu nutzen.

Über Ihren Experten

Detlef Meyer

Detlef Meyer

Nach mehreren Jahren in der Projektleitung bei namhaften Verlagen machte sich Detlef Meyer 1997 mit seinem Redaktionsbüro selbständig. Bei seiner Arbeit hat er sich auf die Themengebiete Computer, Smartphones, Tablet-PCs sowie Smart Home und Unterhaltungselektronik spezialisiert. Außerdem berät er verschiedene Unternehmen in PR-Angelegenheiten. In den vergangenen Jahren hat Detlef Meyer für führende deutsche Verlage zahlreiche Fachartikel, Booklets zu PC-Programmen und komplette Sonderhefte als Generalautor erstellt. Ausrichtung war es jeweils, dem Nutzer auch komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären.

Leave a Comment