Gadgets

iPhone abgestürzt – so starten Sie es neu

iPhone abgestürzt – so starten Sie es neu
geschrieben von Daniel Deppe

Das passiert immer wieder: Sie beschäftigen sich gerade mit neuen Apps oder durchforsten Ihre Nachrichten und auf einmal geht gar nichts mehr. Ihr iPhone hängt ganz einfach und streikt. Was ist nun zu tun, um das iPhone wieder neu zu starten?

Eine App reagiert nicht mehr oder gleich das ganze iPhone? Der Bildschirm bleibt dunkel und nichts passiert mehr? Dann ist Ihr iPhone abgestürzt. Das kommt vor und ist – wenn man weiß wie – einfach wieder in Gang zu bringen. In manchen Fällen hilft ein einfacher Neustart des Geräts, dafür muss es allerdings erst ausgeschaltet werden. Dafür halten Sie einfach die Ein/Aus-Taste gedrückt, bis der „Ausschalten-Schieber“ zu sehen ist, anschließend schalten Sie das Gerät aus und dann wieder ein. Fertig ist der Neustart.

Ein Reset ist fällig

Erfahrungsgemäß klappt dieser Neustart nicht immer. Wenn Ihr Gerät sich bis in die tiefsten Speicherebenen verheddert hat, dann hängt wirklich alles und nicht einmal die Ausschalten-Funktion ist noch gegeben. In diesem Fall muss rein technisch gesehen härter durchgegriffen werden, ein Reset ist fällig. Zu diesem Zweck halten Sie den Ein/Aus-Schalter und den Home-Button zusammen für mindestens 20 Sekunden gedrückt. Anschließend beginnt der Reset, danach wird das iPhone neu gestartet und kann wieder bedient werden.

Achtung: Ein Reset ist kein harmloser Schritt, denn es können mitunter sämtliche Daten dabei gelöscht und das iPhone in den Werkszustand zurückversetzt werden. Daher denken Sie bitte generell daran, Ihre persönlichen Daten regelmäßig zu sichern. Idealerweise verwenden Sie dafür einfach iTunes. Sollten Ihre Daten durch einen Reset gelöscht werden, dann können Sie per iTunes mit wenigen Handgriffen all Ihre persönlichen Dinge wieder aufspielen.

Auf vollen Akku achten

Wenn es Probleme mit Ihrem Gerät gibt und Sie sich für einen Neustart oder einen Reset entscheiden wollen, dann sorgen Sie bitte zuvor für einen voll geladenen Akku. Ein leerer Akku kann dazu führen, dass der Neustart oder der Reset unterbrochen wird. Das kann fatale Folgen haben, da in diesem Fall bestimmte Bereiche der Speicherstruktur des iPhone fehlerhaft bearbeitet werden und das Gerät anschließend im schlimmsten Fall überhaupt nicht mehr funktioniert. Das wiederum kann durchaus teure Folgen haben, denn dann müsste Ihr iPhone von einer entsprechenden Fachwerkstatt repariert werden.

Sollte Ihr Akku bereits vollständig entleert sein, dann laden Sie diesen in Ruhe und vollständig auf. Beachten Sie dabei, dass es einige Minuten dauern kann, bis die Ladeanzeige auf dem Display erscheint. Völlig entladene Akkus benötigen erst eine gewisse Grundladung, um dem Gerät anschließend soviel Spannung liefern zu können, damit es sich einschalten lässt.

Tiefentladene Akkus können sogar bis zu einer halben Stunde Zeit in Anspruch nehmen, bis Sie diese Mindestladung erreicht haben. Wenn Sie also Ihr Handy in der ersten Zeit nach Anschluss an das Ladegerät überhaupt nicht bedienen können, dann ist das noch kein Grund zur Sorge. Warten Sie ab und geben Sie der Ladeelektronik einfach etwas Zeit. Wenn der Akku seine Grundladung hat, dann meldet sich Ihr iPhone ganz von selbst mit der Ladeanzeige zurück.

Bildnachweis: bramgino / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Daniel Deppe