Computer

Die Konfiguration bei einem PC mit Soundchip

Ein Soundchip ist eine auf dem Mainboard integrierte Soundkarte. Die Tonqualität, die ein Soundchip liefert, ist allerdings besonders für Musik- oder Spieleliebhaber meist nicht ausreichend. Möchten Sie als Nutzer eine bessere Soundqualität, empfiehlt sich die Investition in eine zusätzliche Soundkarte für den PCI-Slot.

Soundchip-Konfiguration leicht gemacht
Ist der Soundchip bereits auf dem Mainboard Ihres PCs installiert, entfällt die Installation der Hardware natürlich. Damit unter Windows die Soundwiedergabe mit einem Soundchip problemlos funktioniert, benötigen Sie noch den passenden Treiber. Die Treiber befinden sich in der Regel auf der CD, die mit dem Mainboard ausgeliefert wird.

Wichtig bei neuen PCs
Die Installation der passenden Treiber ist meist bei neuen PCs erforderlich, bei denen Windows vorinstalliert ist – aber auch, wenn Sie das Mainboard tauschen.

Automatische Installation
Bei einer Neuinstallation von Windows versucht das Betriebssystem die Treiber für den Soundchip automatisch zu installieren. Sie müssen dafür die Mainboard-CD einlegen. Andernfalls trägt Windows diese Geräte als "Unbekannt" in den Geräte-Manager ein, es sei denn das Gerät ist Windows bereits bekannt. Doch dann ist nicht gewährleistet, dass auch wirklich der aktuellste Soundchip-Treiber installiert ist, denn die vom Soundchip-Hersteller an Microsoft gelieferten Treiber sind meist schon recht betagt.Die  meisten Hersteller bieten die jeweils neuesten Treiber zu ihrer Hardware auf ihrer offiziellen Homepage kostenlos zum Download an.

Treiber-Update über den Geräte-Manager
Wurde der Soundchip nicht erkannt und als "Unbekannt" in der Geräteliste eingetragen, nehmen Sie ein Treiber-Update über den Geräte-Manager aus der "Systemsteuerung" unter "System" (in XP wählen Sie das Register "Hardware") vor:

1. Klicken Sie die Hardwarekomponente im Verzeichnisbaum mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften".
2. Auf der Registerkarte "Treiber" finden Sie Informationen zum aktuell installierten Treiber und zum Software-Update:

– Alle Informationen zum Treiber, wie Hersteller, Versionsnummer und -datum, finden Sie durch Klick auf "Treiberdetails".
– Neue Treiber installieren Sie mit "Aktualisieren". Geben Sie dabei den Installationsort an, den Sie bequem mit "Software von einer bestimmten Liste oder Quelle installieren" auswählen können.
– Nicht funktionierende Treiber enfernen Sie mit "Deinstallieren".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.