Die größten Irrtümer: Strg auf der PC-Tastatur steht für String

Die Strg-Taste befindet sich auf PC-Tastaturen einmal links neben der Windows-Taste und einmal unter der rechten Shift-Taste.

Eine kleine Taste unten links auf der Computer-Tastatur. Sie ist mit den Buchstaben „Strg“ beschriftet und wird häufig benutzt. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter der Abkürzung? Entdecken Sie hier, was diese Taste alles kann!

Wofür steht Strg?

Die Strg-Taste – jeder kennt sie. Sie befindet sich auf der PC-Tastatur ganz links in der untersten Tastenreihe und wird zum Aufrufen von Zusatzfunktionen gerückt. Die vier kleinen Buchstaben stehen für "Steuerung", auf Schweizer Tastaturen trägt sie das englische Kürzel "Ctrl" für "Control".

Umgangssprachlich werden häufig die einzelnen Buchstaben ausgesprochen, also "S-T-R-G", anstatt das Wort "Steuerung" zu verwenden, was dazu führt, dass die Taste fälschlicherweise den Namen "string", "strange" oder auch "strong" bekommt.

Was kann die kleine Taste?

Wieso die Taste den Namen "Steuerung" trägt, ist schwer zu verstehen, denn kaum ein Programm ist heute noch tastaturgesteuert. Dennoch brauchen wir diese Taste, denn es haben sich bestimmte Tastenkombinationen etabliert, die das zügige Arbeiten am Computer erleichtern. Wir haben hier die wichtigsten einmal für Sie aufgelistet:

Tastenkombination

Merksatz

Funktion

Strg und A

Alles markieren

Mit dieser Tastenkombination wird der gesamte Text oder die Grafik des aktuellen Fensters markiert.

Strg und C

Copy

Damit wird der zuvor markierte Bereich in die Zwischenablage kopiert.

Strg und V

 

Der in die Zwischenablage kopierte Inhalt wird an der aktuellen Cursor-Position eingefügt.

Strg und O

Open

Diese Tastenkombination öffnet eine Datei.

Strg und S

Save

Dadurch wird die gerade bearbeitete Datei gespeichert.

Strg und Q

Quit

Damit wird ein Programm beendet.

Strg und P

Print

Startet das Dialogfeld des Druckers.

Veröffentlicht am 17. September 2012