Computer

So gestalten Sie Ihre Internetseite abmahnungssicher

Wissen Sie, welche Bestimmungen Sie einhalten müssen, damit Ihre Website rechtlich wasserdicht ist? Wie war das noch mal mit AGB, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Handelsregisternummer, müssen diese auf die Website?

Mittlerweile gehört es zum Tagesgeschäft für Selbstständige und Co. neue Kunden über das Internet zu gewinnen. Ebenso haben sich unzählige Abmahnvereine in Deutschland gegründet, die systematisch unvollständige und unkorrekte Informationen auf Unternehmen-Websites abmahnen. Und dann kann es für Sie sehr schnell sehr teuer werden!
Prüfen Sie gleich, ob Ihr Internetauftritt abmahnungssicher ist. Unsere heutige Checkliste informiert Sie, was auf jede Unternehmens-Website gehört!
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.