Android

Android-Smartphones per Tethering als WLAN-Hotspot einsetzen

Per Tethering stellen Sie mit Ihrem Android-Smartphone ganz einfach eine Internet-Verbindung mit einem anderen mobilen Gerät wie einem Notebook oder einem Apple iPad zur Verfügung. Das ist praktisch und spart Geld.

Per Tethering stellen Sie mit Ihrem Android-Smartphone eine Internet-Anbindung zur Verfügung
Tethering (engl. "anbinden") bedeutet, dass ein Smartphone einem anderen Gerät wie einem PC, Notebook, Netbook oder Tablet-PC eine Internet-Verbindung über GSM/UMTS zur Verfügung stellt. In diesem Fall wird das Smartphone zum Modem, das über Kabel oder Funkverbindung dem verbundenen Gerät die Internet-Verbindung zur Verfügung stellt. Tethering ist aus zwei Gründen eine sehr praktische Funktion:

Sie organisieren für ein Gerät einen Internet-Zugang, das selbst zwar die technische Voraussetzung für die Darstellung von Internet-Inhalten hat, aber nicht über einen Provider-Zugang verfügt. Beispielsweise sind viele Tablet-PCs, darunter auch Apple iPads ohne SIM-Karte, nicht mit einem eigenen GSM/UMTS-Zugang ausgestattet.

Bei Geräten, die vertragsgebunden mit einem teuren Internet-Zugang ausgestattet sind, können Sie per Tethering einen deutlich preiswerteren Zugang organisieren.

Tethering unterstützen alle Android-Smartphones ab Version 2.2 (Froyo)
Für die Besitzer von Android-Smartphones ist Tethering ab der Android-Version 2.2 (Froyo) mit an Bord. Toll daran ist, dass mit der Tethering-Funktion aus dem Android-Handy ein temporärer, vollwertiger WLAN-Hotspot für alle WLAN-fähigen Geräte wird. Geboten wird die Verschlüsselung nach WPA2-Standard und es können sich sogar, wie bei einem vollwertigen WLAN-Hotspot üblich, gleich mehrere Computer mit dem Android-Smartphone zeitgleich verbinden.

Um Ihr Android-Smartphone zu einem WLAN-Hotspot für alle WLAN-fähigen Geräte in der Umgebung zu machen, gehen Sie in folgenden prinzipiellen Schritten vor:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen und rufen dort "Wireless" auf.
  2. Nun touch-tippen Sie auf "Tethering & mobiler Hotspot".
  3. Die Android-Tethering-Funktion aktivieren Sie mittels "Mobiler WLAN-Hotspot".
  4. Um Ihre Zugangsdaten einzugeben, öffnen Sie "WLAN-Hotspot-Einstellungen / WLAN-Hotspot konfigurieren".
  5. Nun legen Sie im folgenden Fenster noch den Namen Ihres Android-WLAN-Hotspots, Ihre gewählte Verschlüsselungsmethode und Ihr Kennwort fest.
  6. Nach diesen Schritten können sich alle WLAN-Geräte in der Verbindungsreichweite mit Ihrem persönlichen Android-Hotspot verbinden.

Beachten Sie bei der mobilen, aktiven Nutzung der Android-Tethering-Funktion, dass das Tethering mächtig am Akku saugt. Für eine längere Nutzung sollte Ihr Android-Smartphone in der Ladestation stehen oder über eine USB-Verbindung geladen werden.

Achtung! Die Nutzung eines Smartphones als Verbindung für ein anderes System ins Internet ist technisch mit jedem GSM- oder UMTS-Tarif möglich. Aber der Netzbetreiber kann diese Form der Nutzung vertraglich ausschließen oder sperren.

Tipp: In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie mit Eye-Fi Ihre Digitalkamera und Ihr Android-Smartphone verbinden und so Ihre wertvollen Schnappschüsse sichern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Rudolf Ring

Rudolf Ring

Rudolf Ring gehört zu den frühen Einsteigern in die Informationstechnologie in Deutschland und hat ab den 80er Jahren die Vorzüge so ziemlich jeden Computertyps irgendwann persönlich in Erfahrung gebracht. Nach Bundeswehr, Studium und freien Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung leitete der Computer-Experte die PC-Werkstatt eines mittelständischen IT-Unternehmens.

Als selbstständiger Journalist und Autor verfasste er seit Anfang der neunziger Jahre bis heute unter anderem für PC-Anwender-Handbuch, PC-Hardware-Profi und PC-Pannenhelfer mehrere hundert Beiträge, hinzu kommen Bücher und Studien. Vom ersten IBM-PC 1981 bis zu den neuesten Mobilgeräten reicht sein Interessengebiet.

Schwerpunkt seiner aktuellen Beiträge sind die klassischen Themen PC-Hardware und -Pannenhilfe, hinzu kommen Home-Entertainment und Mobile Computing. Dem Informationsdienst „Einfach Android“ steht Rudolf Ring als Chefredakteur vor.