Businesstipps Kommunikation

Zwischenrufe: Wenn Ihr Vorgesetzter Sie ständig unterbricht

Lesezeit: < 1 Minute Kann Ihr Chef keine 3 Minuten zuhören, ohne zu unterbrechen, reagieren Sie wie folgt, rät das Handbuch "Der neue Reden-Berater":

< 1 min Lesezeit

Zwischenrufe: Wenn Ihr Vorgesetzter Sie ständig unterbricht

Lesezeit: < 1 Minute
  • Antworten Sie möglichst kurz auf die Fragen und Zwischenbemerkungen. Dann sagen Sie: "Dieser Punkt ließe sich gut am Ende meiner Darstellung diskutieren. Darf ich zunächst fortfahren?"
  • Unterbricht Ihr Vorgesetzter Sie erneut, versuchen Sie es mit einer Ich-Botschaft: "Es fällt mir schwer, meinen Vortrag jetzt von hinten aufzurollen. Ich möchte lieber systematisch vorgehen."
  • Können Sie Ihren Chef absolut nicht stoppen, signalisieren Sie für alle, dass nun er der Präsentator ist: Schalten Sie den Projektor aus und setzen Sie sich gegebenenfalls auch auf Ihren Stuhl im Publikumsbereich.
  • Setzen Sie Ihren Vortrag erst fort, wenn Ihr Vorgesetzter Sie dazu auffordert. Überspringen Sie die Teile, die bereits erörtert wurden. Vermeiden Sie dabei unbedingt, in Mimik oder Tonfall beleidigt zu erscheinen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: