Businesstipps Personal

Zukunftsgespräche: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter in der Krise nicht im Regen stehen

Lesezeit: < 1 Minute Die Krise ist in aller Munde und führt bei vielen Menschen zu Unsicherheit, Angst vor einem Jobverlust und Zukunftsängsten. Ihre Aufgabe als Führungskraft ist es, das Gespräch mit Ihren Mitarbeitern zu suchen und ihnen das Gefühl zu geben, dass Sie hinter ihnen stehen. Malen Sie gemeinsam mit jedem Einzelnen sein persönliches Bild für die Zukunft im Unternehmen. Das gibt Ihren Mitarbeitern Sicherheit in der Krise. Das Zukunftsgespräch sollten Sie gut vorbereiten.

< 1 min Lesezeit
Zukunftsgespräche: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter in der Krise nicht im Regen stehen

Zukunftsgespräche: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter in der Krise nicht im Regen stehen

Lesezeit: < 1 Minute

Der Vorteil des Zukunftsgesprächs für Ihren Mitarbeiter ist, dass er sich gut informiert über die Zukunft des Unternehmens fühlt und motiviert wird eigene Ideen zur Bewältigung der Krise einzubringen. Ganz nebenbei können Sie als Führungskraft, das Leistungspotenzial Ihrer Mitarbeiter besser einschätzen und erfahren mehr über die mittel- und langfristigen Ziele Ihrer Mitarbeiter.

Beginnen Sie das Gespräch Zukunftsgespräch mit einem Lob für die bisherige Arbeit Ihres Mitarbeiters. Und nennen Sie das Ziel des Gesprächs: „Heute geht es mir darum, gemeinsam Ihre beruflichen Perspektiven bei uns im Team und im Unternehmen näher zu betrachten.“

Finden Sie im Zukunftsgespräch etwas über die Motivation des Mitarbeiters heraus. Was bewegt ihn, welche Wünsche und welche Ängste angesichts der Krise hat er? Was mag er an seiner Aufgabe und wie wohl fühlt er sich in seinem Team?

Bringen Sie in Erfahrung, welche beruflichen Ziele der Mitarbeiter für die eigene Zukunft im Unternehmen hat und welche Ideen für seine Fort- und Weiterbildung er hat. Schildern Sie ihm auch Ihre Ideen für seine Zukunft im Unternehmen. Weisen Sie ihn ehrlich daraufhin, wenn Ihnen wegen der derzeitigen Krise die Hände gebunden sind. Und machen Sie ihm Hoffnung für die Zeit, wenn sie die Krise gemeinsam überwunden haben.

Einigen Sie sich mit dem Mitarbeiter trotz Krise auf mindestens eine Zukunftsaktivität, die ihn seinen beruflichen Zielen näher bringt. Beispielsweise Job-Rotation, Fortbildung oder ein außerbetriebliches Praktikum. Diese Maßnahme lassen sich auch in Krisenzeiten mit wenig Aufwand umsetzen und bringen vielleicht neue Ideen ins Unternehmen.

Bildnachweis: Photographee.eu / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: