Businesstipps Marketing

Zu Weihnachten spenden oder schenken?

Lesezeit: 2 Minuten Unternehmer versenden zu Weihnachten Postkarten oder Briefe. Darin wünschen sie nicht nur ein frohes Fest, sondern bedanken sich auch für die gute Zusammenarbeit. Guten Kunden überreicht man zusätzlich ein Geschenk. Oder ist es besser für einen guten Zweck zu spenden? Lesen Sie in diesem Artikel, was besser bei den Kunden ankommt.

2 min Lesezeit
Zu Weihnachten spenden oder schenken?

Autor:

Zu Weihnachten spenden oder schenken?

Lesezeit: 2 Minuten

Immer mehr Unternehmer gehen dazu über, auf die Weihnachtsgeschenke zu verzichten und stattdessen zu spenden.

An sich eine gute Sache, denn Ihr Geld ist in einer sozialen Einrichtung wahrscheinlich besser investiert als in irgendwelchen Kleinigkeiten, die der Kunde nur mäßig oder vielleicht gar nicht gebrauchen kann. Es ist auch wirklich schwierig, ein passendes Geschenk zu finden. Leider sieht es häufig so aus, dass Unternehmer eben aus diesem Grund spenden: Weil ihnen das Aussuchen eines Geschenks lästig ist. Es fehlt die Begeisterung für die Spendenaktion, es wird nicht vermittelt, dass es ein persönliches Anliegen ist, eine bestimmte Organisation zu unterstützen.

Deshalb ist es besser, wenn Sie Ihre Kunden genauer informieren. Beschreiben Sie ausführlich die Organisation und das Projekt. Wo kommt das Geld konkret zum Einsatz?

Nennen Sie Details zu Ihrer Spendenaktion

Ihre Kunden interessiert auch, warum Sie sich für eine Spende an eine bestimmte Organisation entschieden haben. Gibt es einen persönlichen Bezug? Engagieren Sie sich auch sonst in diesem Bereich? Machen Sie deutlich, dass Sie nicht aus Bequemlichkeit, sondern aus Überzeugung spenden. Dann wird der Kunde Ihre Entscheidung positiv bewerten und Ihr Engagement hat auch den gewünschten Werbeeffekt.

Auch aus diesem Grund machen Spenden Sinn

In vielen Unternehmen gelten Compliance-Regeln – die Mitarbeiter sind sich unsicher, ob sie ein Weihnachtsgeschenk überhaupt annehmen dürfen. Mit einer Spende bringen Sie Ihre Geschäftspartner und Kunden erst gar nicht in Verlegenheit. Zudem sind Sie bei Geschenken an steuerliche Grenzen gebunden. Geschenke sind lediglich bis zu einem Wert von 35 Euro als Betriebsausgaben absetzbar. Sie müssen die Namen der Beschenkten und den Anlass notieren – ein zusätzlicher Arbeitsaufwand.

Geschenke an ausgewählte Kunden

Spenden sind auf jeden Fall eine gute Sache, aber die Wirkung eines persönlichen Geschenks ist nicht zu unterschätzen. Denken Sie deshalb darüber nach, guten Kunden ein Geschenk zu machen. Insbesondere Geschenke, die individuell auf die Interessen des Kunden abgestimmt sind, zeigen Wertschätzung und machen einfach Freude.

Bildnachweis: pattilabelle / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: