Businesstipps Unternehmen

Ziele erfolgreich umsetzen

Lesezeit: 3 Minuten Das Setzen von Zielen ist schon schwierig genug. Die Umsetzung durchzuhalten ist nicht leichter. Lernen Sie mit der Formel "RAMM" eine vierstufige, einfache Formel, mit der Sie ab sofort Ihre Ziele effektiver verfolgen können.

3 min Lesezeit
Ziele erfolgreich umsetzen

Ziele erfolgreich umsetzen

Lesezeit: 3 Minuten

Mit Sicherheit haben Sie bereits davon gehört, wie wichtig Ziele im Leben sind. Ziele sind wie Leuchttürme, die uns helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Sie bestimmen, wohin die Reise in unserem Leben überhaupt gehen soll. Das Setzen von Zielen ist schon schwierig genug. Die Umsetzung durchzuhalten ist nicht leichter.

Allzu oft verlieren wir unsere Ziele aus den Augen, vergessen Sie einfach oder andere Herausforderungen kommen uns dazwischen. Wer aber keine Ziele hat und an deren Umsetzung nicht arbeitet, der lebt sein Leben im Grunde doch wie ein Blatt im Herbst, das zufällig irgendwann vom Baum fällt und dann vom Wind bald hierhin, bald dorthin geweht wird.

Heute stelle ich Ihnen mit „RAMM“ eine vierstufige Formel vor, die Ihnen helfen wird, sich von den Winden des Alltags nicht in Richtungen wehen zu lassen, in die Sie nicht wollen.

R wie Resultate

Was Sie zuallererst benötigen, sind natürlich Ihre Ziele, oder die Resultate, die Sie erzielen wollen. In dieser Phase stellen Sie sich all die W-Fragen:

  • Was will ich erreichen?
  • Wann will ich es erreicht haben?
  • Welche Mittel benötige ich dazu und wieviele davon?
  • Wer kann mir bei der Erreichung meiner Ziele helfen?

Und die wichtigste aller W-Fragen:
Warum?

Wenn Sie eine Antwort auf die Frage „Warum?“ gefunden haben, dann sollten Sie mindestens noch zwei Mal warum bezüglich dieser Antwort fragen. Mit dieser Methode finden Sie Ihre wahren Beweggründe heraus.

Warum wollen Sie etwas Bestimmtes erreichen?

Beispiel: Sie setzen es sich zum Ziel, Millionär zu werden.

  • Warum? – „Dann bin ich finanziell unabhängig.“
  • Warum ist das wichtig? – „Weil ich dann nicht mehr arbeiten muss.“
  • Warum willst Du nicht mehr arbeiten müssen? – „Weil mir meine Arbeit keinen Spaß macht.“

Sie sehen: Es geht in diesem Beispiel gar nicht um das Geld, sondern um die Arbeit, die keine Erfüllung bietet. Das Resultat muss also nicht zwangsläufig „Millionär“ heißen, sondern viel wahrscheinlicher „ein neuer Job“.

A wie Action

Nachdem Sie Ihr Resultat klar formuliert haben, ist es Zeit, ein paar Werkzeuge auszupacken und zur Tat zu schreiten. Vielleicht müssen Sie Ihre Tabellenkalkulation bemühen, um einen Business-Plan zu erstellen. Oder…

  • herausfinden, welche Bücher Sie nun lesen, welche Seminare Sie buchen müssen oder mit wem Sie Kontakt aufnehmen sollten;
  • Sie müssen Ihre Netzwerke aktivieren und herausfinden, wer das, was Sie wollen, schon erreicht hat.

Sie machen sich nun auf den Weg, Ihr Ziel umzusetzen, Sie kommen auf die Handlungsebene. Denken Sie immer daran, dass die meiste Energie investiert wird, um den Anfang zu machen. Nehmen Sie Fahrt auf und bleiben Sie in Bewegung. Ob Sie sich in die richtige Richtung bewegen, sehen Sie im nächsten Schritt.

M wie Messen

Sie sind immer gut beraten, wenn Sie Ihre Ziele messbar machen. Bei Geld ist das besonders einfach, beim Gewicht oder der Anzahl der Kilometer, die Sie joggen, ebenso. Versuchen Sie bei allen Zielen einen Maßstab zu entwickeln, mit dem Sie Ihren Fortschritt und Ihre Richtung messen können. Wenn Ihr Ziel nicht ohne Weiteres gemessen werden kann, dann fragen Sie sich immer: Bringt mich das, was ich gerade tue, meinem Ziel näher? Ja oder nein?

M wie Modifizieren 

Wenn die Antwort auf die letzte Frage Ja lautet, dann machen Sie mehr von dem, was Sie da tun. Lautet die Antwort Nein, dann wissen Sie, dass Sie sich gerade selbst keinen Gefallen in Bezug auf Ihre Zielerreichung getan haben. Modifizieren Sie das, was Sie tun, korrigieren Sie Ihren Kurs, benutzen Sie andere Werkzeuge, nutzen Sie andere Methoden. Was immer es auch ist, das Sie zurück auf den richtigen Weg bringt: Tun Sie es!

RAMM am Beispiel eines Piloten

Stellen Sie sich einen Piloten vor. Das Resultat, das er erlangen will, ist klar: Er will von A nach B fliegen. Er will pünktlich da sein und die Maschine sicher landen. Durch seine Ausbildung ist er „Ready for Action„. Darüber hinaus prüft er den Zustand des Flugzeugs (Checkliste!), das Kartenmaterial, die Wetterprognosen und den Füllstand der Tanks. Schließlich fährt er auf die Landebahn und hebt mit seinem Flugzeug ab.

Kurz nachdem sein Flugzeug von der Landebahn abhebt, wird dieses von einem Windstoß erfasst. Das weiß der Pilot, weil er seinen Kurs ständigen Messungen unterzieht. Kehrt der Pilot jetzt um? Natürlich nicht. Ich habe noch nie gehört, dass ein Pilot die Durchsage gemacht hat: „Sehr verehrte Passagiere, wir wurden gerade von unserer idealen Route geblasen, daher denke ich nicht, dass wir unser Ziel erreichen können. Wir kehren um.“ Niemals!

Stattdessen unterzieht der Pilot seinen Kurs einer kleinen Modifikation. Und das ist in der Regel alles, was wir in einem solchen Augenblick benötigen: Eine kleine Korrektur. Keine Revolution, kein Neuerfinden, nur eine kleine korrigierende Maßnahme.

Lassen Sie sich also nicht entmutigen, wenn Sie einmal vom Kurs abkommen. Das ist ganz normal. Denken Sie einfach RAMM!

Beim Umsetzen Ihre Ziele wünsche ich Ihnen viel Erfolg!

Bildnachweis:  Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):