Businesstipps Organisation

Zeitplanung: Zu wenig Planung

Lesezeit: < 1 Minute Problem: Sie fahren zur Arbeit, um an einem bestimmten Projekt zu arbeiten. Und fragen sich auf dem Heimweg, warum Sie den ganzen Tag nicht dazu gekommen sind.

< 1 min Lesezeit

Zeitplanung: Zu wenig Planung

Lesezeit: < 1 Minute
Lösung: Sie hatten keinen wirklichen Plan, sondern eine Art vage Hoffnung. Wer keinen eigenen klaren Plan hat, wird von anderen "verplant". Wenn Sie etwas schaffen wollen, brauchen Sie einen klaren, schriftlichen Plan, möglichst im Stundenrhythmus.

Das gilt ganz besonders für große Projekte. Also nicht: "09-12.30 Uhr: Bericht schreiben", sondern: "9 Uhr: Material sammeln; 10 Uhr: Pause; 10.15 Uhr: Bericht verfassen; 11 Uhr: Frau Link zur Korrektur geben, währenddessen Telefonate erledigen; 11.30: Korrekturen einfügen und ausdrucken; 12 bis 12.30 Uhr: Pufferzeit. "
 
Extra-Trick: Wenn Sie 1 Stunde für eine Tätigkeit einplanen, stellen Sie einen Kurzzeitwecker auf die Hälfte der Zeit ein, also 30 Minuten. Beim Klingeln sehen Sie, ob Sie "gut in der Zeit" liegen oder "Gas geben!" müssen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: