Businesstipps Organisation

Zeitmanagement: Produktivitäts-Vampire abblitzen lassen

Lesezeit: 2 Minuten Wer ständig unter Zeitnot leidet und den wachsenden Druck beklagt, ist oft zum Reagieren verdammt. Der Bericht muss schnell fertig werden, der Anruf noch heute getätigt und die Unterlagen in einer Stunde bereitliegen. Doch wer nur reagiert, hat kaum noch Einfluss auf die Verwendung seiner Zeit. Deshalb erfahren Sie heute, wie Sie mit dem richtigen Zeitmanagement diesem Dilemma entfliehen können.

2 min Lesezeit
Zeitmanagement: Produktivitäts-Vampire abblitzen lassen

Zeitmanagement: Produktivitäts-Vampire abblitzen lassen

Lesezeit: 2 Minuten

1. Zeitmanagement-Tipp: Übernehmen Sie Verantwortung

Wenn Sie als guter Zeitmanager Ihre wertvollen Ressourcen Zeit und Energie effizient einsetzen wollen setzt das voraus, dass Sie für Ihr Handeln auch die Verantwortung übernehmen und es nicht den Umständen oder anderen Personen überlassen. Das ist zwar leichter, hat aber fatale Auswirkungen, denn Sie verlieren die Möglichkeit aus Fehlern zu lernen, Ihr Handeln kritisch zu überprüfen und danach zu verändern.

Übernehmen Sie jedoch die Verantwortung für sich selbst, so können Sie die Initiative ergreifen und handeln, anstatt nur zu reagieren. Auf diese Weise finden Sie für sich mehr Zeit und reduzieren Druck und Hektik. Sie lassen keine Ausreden mehr zu, lenken nicht mehr von sich selbst ab und ziehen keine äußeren Faktoren zur Rechtfertigung Ihres Handelns heran. So sieht selbstgesteuertes Zeitmanagement aus!

2. Zeitmanagement-Tipp: Lassen Sie nicht andere über Ihre Zeit entscheiden

Damit ist nicht gemeint, dass Sie Ihren Chef ignorieren sollen. Es geht darum, wie SIE Ihre Zeit verwenden. Checken Sie zum Beispiel morgens zuerst Ihre E-Mails, beantworten einige, stellen andere zurück, um sich später damit zu beschäftigen, so reagieren Sie nur. Sie erledigen das, wovon andere meinen, dass es wichtig ist. Werden Sie dadurch produktiver? Beileibe nicht. Denn die E-Mails können auch noch warten, bis Sie dafür die richtige Zeit finden.

Produktiver werden Sie nur dadurch, dass Sie anfangen zu agieren. Optimieren Sie Ihr Zeitmanagement! Das heißt, Sie widmen sich morgens zuerst den wichtigsten Dingen. Wenn Sie Ihre Arbeitsweise genau analysieren, finden Sie schnell heraus, ob Sie gewohnheitsmäßig (auf die Wünsche anderer) reagieren oder selbstbestimmt agieren.

3. Zeitmanagement-Tipp: Gehen Sie proaktiv vor

Proaktiv heißt, schon im Vorfeld zu entscheiden, wie Sie vorgehen wollen. Machen Sie sich für das optimale Zeitmanagement schon morgens Gedanken darüber, auf welche Aufgabe Sie sich konzentrieren wollen. Das schließt ein, Störungen in dieser Zeit möglichst abzublocken und Unterbrechungen zu vermeiden. Dazu können Sie Ihre Tür schließen und andere darauf hinweisen, dass Sie nicht gestört werden möchten. Nur auf diese Weise gelingt es Ihnen, produktiver zu werden und sich nicht ablenken zu lassen.

Bildnachweis: Monet / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: