Businesstipps Organisation

Zeitmanagement optimieren – richtig planen

Lesezeit: 1 Minute Zeitmanagement optimieren: Zeitdruck und Stress nehmen im Arbeitsalltag zu. Wie können Sie Abhilfe schaffen? Durch gezieltes Zeitmanagement und strategisches Planen können Sie einiges an Boden gut machen und mehr Gelassenheit entwickeln. Hier drei Tipps, wie Sie Zeitmanagement-Instrumente gezielt zu Ihrem Vorteil einsetzen können - und letztlich wertvolle Zeit gewinnen.

1 min Lesezeit
Zeitmanagement optimieren – richtig planen

Zeitmanagement optimieren – richtig planen

Lesezeit: 1 Minute

Zeitmanagement optimieren: Planen ist das A und O

Ohne einen Plan ist es für ihr Gehirn ganz leicht, sich ablenken zu lassen. Ihr Unterbewusstsein ist nicht „instruiert“ und sucht ständig nach Optionen, wie es Ihnen das Leben leichter und angenehmer machen kann. Beispiel gefällig?

Statt schnurstracks zu Ihrem Ziel zu gehen (Bibliothek, Buchhaltung oder wo immer Sie gerade hin wollen), lassen Sie sich von einem Schwätzchen mit der Kollegin abhalten. Oder Sie beginnen ohne Vorbereitung Ihre Aufgabenliste abzuarbeiten und stellen dabei fest, dass Sie weder ausreichend Zeit noch die notwendigen Unterlagen parat haben.

Lösung: Mit einem Plan – und sei er noch so klein – erhöhen Sie Ihre Konzentration, haben das Wesentliche im Blick und die nötige Motivation, eine Aufgabe durchzuziehen.

Setzen Sie sich Ziele und gewinnen Sie Zeit

Planen Sie nicht „auf den letzten Drücker“ und schieben Sie auch nicht die Erledigung von Aufgaben vor sich her. Das bringt überhaupt nichts und hat auch mit Zeitmanagement nichts zu tun.

Nehmen Sie sich morgens 5 Minuten, lehnen Sie sich entspannt zurück und blicken auf den vor Ihnen liegenden Tag. Was ist wichtig, was muss unbedingt getan werden? Sie behalten so die Übersicht und können rechtzeitig auch leidige Aufgaben angehen. Das erspart Ihnen selbst erzeugten Termindruck und bringt Ihnen mehr Gelassenheit.

Richtig planen: Ergebnisse statt Termine

Ihre Motivation bekommt einen gehörigen Kick, wenn Sie nicht stupide Termine in Ihren Kalender eintragen, sondern Ergebnisse, die Sie erreichen wollen. Beispiel: Mittwoch 15 Uhr: Bericht fertiggestellt. Das gibt Ihnen mehr Glücksgefühle als der lapidare Termin: Bericht abgeben.

Überlegen Sie einfach, mit welchem Ziel Sie etwas tun oder nicht tun. Tragen Sie deshalb nicht Termine in Ihren Kalender ein, sondern notieren Sie präzise die jeweiligen Ergebnisse, die Sie in einem bestimmten Zeitraum allein oder im Team erledigen wollen.

Bildnachweis: jolopes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...