Businesstipps Organisation

Zeitmanagement: Durch bessere Konzentration Zeit sparen

Lesezeit: 2 Minuten Im hektischen Alltag ist es fast schon unausweichlich, dass Zeitdruck entsteht. Alles muss schnell gehen und am besten noch gestern fertig werden. Da kann es leicht passieren, dass Sie sich verzetteln, verschiedene Dinge gleichzeitig bewerkstelligen wollen und es nicht schaffen, sich nur auf eine Sache zu konzentrieren. Die folgenden Anregungen helfen Ihnen, den Überblick zu behalten.

2 min Lesezeit

Zeitmanagement: Durch bessere Konzentration Zeit sparen

Lesezeit: 2 Minuten

Lernen Sie Konzentration aufzubauen

Konzentration hat viel mit Disziplin zu tun. Denn die benötigen Sie, um Ihre Aufmerksamkeit auf das Wesentliche zu lenken und so lange an der gewählten Aufgabe zu arbeiten, bis sie erledigt ist. Klingt einfach, ist es aber nicht immer. Denn zu verlockend sind Ablenkungen aller Art, sobald diese Aufgabe von Ihnen als dröge und langweilig eingeschätzt wird.

Deshalb sollte Sie bewusst üben, für eine bestimmte Zeit solche Konzentration aufzubauen, die es Ihnen erlaubt, auch schwierige Projekte nicht nur zu beginnen, sondern auch zu Ende zu bringen. Sobald Sie sich immer voll und ganz auf das einlassen, was Sie gerade tun, werden Sie mehr schaffen, Ihre Produktivität steigt und Sie sparen wertvolle Zeit.

Legen Sie regelmäßig Pausen ein

Achten Sie darauf, dass Sie zur Ruhe kommen, bevor Sie sich einem neuen Projekt widmen. Pausenlos durchzuarbeiten ist für viele Menschen die scheinbar einzige Lösung, wenn die Arbeit mal wieder kaum zu schaffen ist. Dann werden Erholungsphasen häufig nur als lästige Unterbrechungen gesehen. Der Irrglaube hält sich hartnäckig, dass Erfolg nur haben kann, wer rund um die Uhr schuftet.

Doch Produktivität können Sie weder erzwingen noch durch eiserne Disziplin ersetzen. Sie sind schließlich keine Maschine (selbst die benötigt regelmäßige Wartungen). Im Grunde genommen ist das auch jedem klar, dennoch werden wichtige Auszeiten kaum in Anspruch genommen. Dabei helfen selbst kleine Pausen, sich zu regenerieren.

Sehen Sie deshalb Pausen nicht als Zeitverschwendung an, sondern als Gelegenheit, wieder Kraft und Energie für neue Konzentration aufzubauen. Holen Sie am geöffneten Fenster tief Luft, gönnen Sie sich einen Kaffee oder einfach nur Ruhe, um wieder runterzukommen.

Planen Sie Abwechslung ein

Routine ist wichtig und notwendig, wirkt aber andererseits auch einschläfernd und ermüdend. Steuern Sie dagegen, indem Sie Ihren Tag möglichst so planen, dass sich Routineaufgaben mit neuen Projekten abwechseln. Checken Sie zum Beispiel nach einer Aufgabe, die Ihre volle Konzentration erforderte, Ihre E-Mails, holen sich einen Kaffee oder räumen Sie etwas auf.

Es gibt aber auch Situationen, in denen Sie in einer kniffeligen Aufgabe einfach feststecken und nicht weiterkommen. Auch hier bietet sich dann ein Aufgabenwechsel an, denn Routineaufgaben sind ein hilfreiches Mittel, um Ihre Gedanken neu zu ordnen, einen klaren Kopf zu bekommen und neue Ideen für verzwickte Probleme zu entwickeln. Verteilen Sie deshalb Ihre Aufgaben so, dass Sie durch Abwechslung produktiver werden.

Viel Erfolg beim Umsetzen!

Ihr Burkhard Krupa
Experte für Zeitmanagement

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: