Businesstipps Organisation

Zeitmanagement: 3 wichtige Tipps, die Sie weiterbringen

Lesezeit: 2 Minuten Verfliegt die Zeit für Sie viel zu schnell? Gerade im Job fühlen sich viele Menschen einem enormen Zeitdruck ausgesetzt. Das Verrückte ist: Die Zeit selbst übt keinen Druck auf Sie aus – sie vergeht einfach nur. Das heißt, Druck bauen Sie immer nur selbst auf oder lassen es zu, dass es andere für Sie tun. Wie Sie diesem Teufelskreis entkommen, verrate ich Ihnen in den heutigen Tipps.

2 min Lesezeit

Zeitmanagement: 3 wichtige Tipps, die Sie weiterbringen

Lesezeit: 2 Minuten

1. Zeitmanagement-Tipp: Denken Sie über Ihr Verhalten nach

Bevor Sie Ihre Zeit sinnvoll nutzen wollen, müssen Sie erst mal wissen, wie Sie sich überhaupt Ihre optimale Zeitverwendung vorstellen. Wenn Sie das nicht tun, werden Sie sich verzetteln und sich von den Aufgaben und Situationen überraschen lassen und nicht mehr selbstbestimmt agieren können. Also: Welchen Dingen wollen Sie Zeit einräumen und auf welche wollen Sie verzichten?

Legen Sie zuerst fest, welche Aktivitäten Sie nach wie vor verfolgen möchten. Zum Beispiel ein funktionierendes Netzwerk aufbauen, nach interessanten Informationen Ausschau halten. Dann überlegen Sie, was Sie künftig lassen wollen. Zum Beispiel Gespräche begrenzen, bei denen andere lang und breit ihre Probleme ausbreiten, ohne dass auch Ihre Meinung Gehör findet. Wenn  Sie klug handeln wollen, entscheiden Sie daher schon im Vorfeld, wo Sie Zeit sparen und wo investieren wollen. Wenn Sie das täglich üben, geht es Ihnen bald in Fleisch und Blut über und Sie entwickeln eine gute Gewohnheit daraus.

2. Zeitmanagement-Tipp: Reduzieren Sie Perfektionismus auf ein gesundes Maß

Perfektionismus raubt Ihnen sehr effizient Zeit. Das hat häufig damit zu tun, dass Ihnen dieser Perfektionismus gar nicht mehr auffällt. Sie feilen vielleicht überdurchschnittlich lange an bestimmten Formulierungen in einem Brief (obwohl Ihr Chef ohnehin vieles wieder streicht), verbessern das Aussehen einer Präsentation (obwohl die Effekte kaum zu erkennen sind) oder können sich ewig nicht für ein Essen entscheiden (obwohl in dem gewählten Restaurant alles gut schmeckt). Sie binden Zeit und Energie, die Sie weitaus besser nutzen könnten.

Entscheiden Sie sich auch mal nicht ganz so perfekt zu sein, wenn kein Perfektionismus gefordert ist. Sie werden automatisch ruhiger, gelassener und sparen obendrein viel Zeit.

3. Zeitmanagement-Tipp: Orientieren Sie sich an Ihren Werten

Nichts ist schlimmer, als fremden Zielen nachzujagen und irgendwann festzustellen, dass Sie sich zwar viel Mühe gegeben haben, aber alles für die Katz war, weil es nicht Ihre Ziele waren. Sie merken es daran, wenn Sie der erreichte Zustand nicht zufrieden macht.

Sie merken, dass innerlich etwas fehlt. Und genau das hat mit Ihren Werten zu tun. Sobald Sie wissen, was in Ihrem Leben wichtig ist und damit für Sie von Bedeutung, wird Ihre Zeiteinteilung viel einfacher: Unwichtiges wird gestrichen oder erscheint erst gar nicht in Ihrer Vorstellung und Wichtiges rückt automatisch in den Vordergrund.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: