Businesstipps Kommunikation

Zeit und Geld sparen durch richtige e-Mail-Kommunikation: So wird falsches e-Mail-Management zum Karrierekiller

Lesezeit: < 1 Minute Ein Karrierekiller? Falsches e-Mail-Management? Wie das denn? Wo sind denn da die Gefahren? Wo sind da die Fallen, in die ich tappen kann? Und wie kann ich diese umgehen?

< 1 min Lesezeit

Zeit und Geld sparen durch richtige e-Mail-Kommunikation: So wird falsches e-Mail-Management zum Karrierekiller

Lesezeit: < 1 Minute

Das Schreiben von e-Mails ist ja nun zunächst einmal – das liegt in der Natur der Sache – recht egozentrisch.

Es wird sehr gerne dazu verwendet, alle möglichen Leute, auch und insbesondere Vorgesetzte, mit einzukopieren und man denkt sich vielleicht "Sollen andere sich doch darum kümmern, ich habe auf diese Probleme/diese Aufgabenstellung oder ähnliches hingewiesen, und das war’s".

Dummerweise kommt es aber zunehmend vor, dass viele andere, die in diesem Kommunikations-Flow eingebunden sind, sich ebenso verhalten. Somit schlägt die ursprüngliche e-Mail mit voller Wucht – nicht selten angereichert durch weitere ToDo’s – auf den Absender zurück.

e-Mail-Management kann die Karriere beeinflussen 
Schlimmer noch: Es könnte nun sein, dass in diese e-Mails einkopierte Vorgesetzte, die sich durch dieses Verhalten gestört fühlen, durchaus zu dem Schluss kommen, dass der Sender wahrscheinlich die erforderlichen Management- und Kommunikations-Skills nicht mitbringt.

Schließlich gilt zu bedenken, dass Sie beim nächst höheren Karriereschritt tendenziell auch mehr Mitarbeiter zu führen haben; die Kommunikation (auch und vor allem per e-Mail) nimmt also quantitativ deutlich zu. Wenn Sie in Ihrer jetzigen Situation bereits an Ihre Grenzen stoßen, werden Sie künftig wohl eher scheitern.

Richtiges e-Mail-Management ist trainierbar
Wesentlicher Bestandteil meines Führungskräftetrainings und   -coachings ist es, Manager darin zu trainieren, vor allem ihre e-Mail-Kommunikation zu mastern und diese keinen negativen Einfluss auf Ihre Arbeitsbelastung, Ihre Lebensqualität oder Ihre Karrieremöglichkeiten nehmen zu lassen.

Versetzen Sie sich immer, bevor Sie eine e-Mail absenden, in die Lage des Empfängers und fragen sich, ob diese e-Mail   in dieser Form zum jetzigen Zeitpunkt alternativlos auszusenden ist – und nur dann drücken Sie auf "Senden".

Auf lange Sicht sparen Sie damit Zeit. Viel Erfolg!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: