Businesstipps Microsoft Office

Word: Wussten Sie, dass sich ClipArts individuell anpassen lassen

Lesezeit: < 1 Minute Sie haben in den ClipArts zwar passende Motive gefunden, aber entweder entsprechen die Farben nicht Ihren Vorstellungen oder es sind Elemente im ClipArt enthalten, die Sie nicht benötigen? Sofern es sich bei der Grafik nicht um ein Bitmap-Bild, sondern eine Zeichnung im so genannten WMF-Format handelt, können Sie die ClipArts mit wenig Aufwand anpassen:

< 1 min Lesezeit

Word: Wussten Sie, dass sich ClipArts individuell anpassen lassen

Lesezeit: < 1 Minute
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Grafik und wählen Sie KOPIEREN aus dem Kontextmenü.
  • Setzen Sie den Cursor im Dokument an die Stelle, an der die Grafik eingefügt werden soll, rufen Sie das Menü BEARBEITEN-INHALTE EINFÜGEN auf und wählen Sie als Option Grafik.
  • Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die Grafik und wählen Sie GRUPPIERUNG-GRUPPIERUNG AUFHEBEN.
Sie können nun jedes einzelne Element des ClipArts markieren und Eigenschaften wie Vorder-/Hintergrundfarbe, Füllung, 3D-Effekte oder Liniendicke verändern oder ein markiertes Element mit der Entf-Taste löschen.
 
Tipp: Fügen Sie den ClipArt für eine komfortable Bearbeitung in ein neues Dokument ein. Dies empfiehlt sich besonders bei ClipArts, die aus sehr vielen Elementen bestehen. So lassen sich die einzelnen Elemente einfacher markieren und später wieder zusammenfassen.
 
Nach den Anpassungen markieren Sie wieder alle Elemente und wählen nach Rechtsklick auf ein markiertes Element GRUPPIERUNG-GRUPPIERUNG im Kontextmenü.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: