Businesstipps Microsoft Office

Word: Wie Sie Fehler beim Einsatz unterschiedlicher Datenquellen vermeiden

Lesezeit: < 1 Minute Selbst wenn Sie ein universelles Seriendruck-Dokument korrekt gespeichert haben, sind Sie nicht vor Fehlermeldungen sicher. Die stellen sich ein, wenn Sie das Dokument mit unterschiedlichen Datenquellen verbinden und die Feldnamen nicht identisch sind.

< 1 min Lesezeit

Word: Wie Sie Fehler beim Einsatz unterschiedlicher Datenquellen vermeiden

Lesezeit: < 1 Minute
Logisch ist, dass eine sinnvolle Verbindung nur dann möglich ist, wenn die Feldnamen aus den Datenquellen mit den Seriendruckfeldern aus dem Word-Dokument korrespondieren. Falls Sie zum Beispiel zwei verschiedene Excel-Dateien mit Adressen besitzen und die Nachnamen einmal unter der Spaltenüberschrift "Name" und einmal unter der Überschrift "Zuname" abgelegt haben, kann Word die Infromationen beim Wechsel der Datenquellen nicht mehr korrekt zuordnen. Sorgen Sie dafür, dass in allen potenziellen Datenquellen dieselben Feldnamen verwendet werden.

Ebenfalls logisch ist, dass die Datenquellen alle Informationen liefern müssen, die Sie als Seriendruckfelder in Ihr Word-Dokument eingefügt haben. Wenn Sie beispielsweise ein Feld für den Firmennamen eingefügt haben, müssen alle Datenquellen ein entsprechendes Feld besitzen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: