Businesstipps Microsoft Office

Word: Sonderzeichen per Mausklick einfügen

Lesezeit: < 1 Minute In den meisten Fällen ist es möglich, ein Dialogfeld per Doppelklick auf einen bestimmten Eintrag oder ein Objekt zu beenden. Das Dialogfeld EINFUEGEN-SONDERZEICHEN verhält sich allerdings vollkommen anders. So können Sie trotzdem schnell und einfach Sonderzeichen per Mausklick in Ihr Word-Dokument einfügen.

< 1 min Lesezeit

Word: Sonderzeichen per Mausklick einfügen

Lesezeit: < 1 Minute
Nach einem Doppelklick auf ein Symbol wird lediglich das entsprechende Sonderzeichen an der aktuellen Cursorposition eingefügt und das Dialogfeld bleibt weiterhin sichtbar. Das ist recht nützlich, wenn gleich mehrere Sonderzeichen hintereinander eingefügt werden sollen, aber in der Regel benötigen Sie nur ein einziges Symbol.
Der folgende Trick vereinfacht daher die Bedienung erheblich, weil ein Doppelklick das entsprechende Symbol auswählt und gleichzeitig das Dialogfeld beendet:
– Wählen Sie das Menü EXTRAS-MAKRO-MAKROS an und geben Sie "InsertSymbol" in das Feld MAKRONAME ein.
– Nach einem Mausklick auf ERSTELLEN wechseln Sie in den Visual Basic-Editor. Word hat die Prozedur "InsertSymbol" bereits erstellt und zeigt die Befehle an, die zum Ausführen der Standardfunktion notwendig sind.
– Löschen Sie die vorgegebene Anweisung und ersetzen Sie sie durch den folgenden Code:
With Dialogs (wdDialogInsertSymbol)
Display
Execute
End With
– Wählen Sie das Menü DATEI-SPEICHERN VON NORMAL an und schließen Sie den Visual Basic-Editor.
Das Ergebnis dieser kleinen Anpassung können Sie sofort testen: Wählen Sie das Menü EINFUEGEN – SONDERZEICHEN an und klicken Sie anschließend zweimal auf ein beliebiges Symbol. Word fügt das Zeichen daraufhin an der aktuellen Cursorposition ein und schließt automatisch das Dialogfeld.
Versionen: Word 97 und 2000

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: