Businesstipps Microsoft Office

Word noch effektiver nutzen mit Schnellbausteinen

Lesezeit: 2 Minuten Das Office Word Programm von Microsoft erlaubt es dem Nutzer schon seit längerer Zeit durch Schnellbausteine noch effektiver zu arbeiten. Diese Schnellbausteine können dabei entweder schon "vorgefertigt" aus Word selbst übernommen, oder aber selbst erstellt und verwaltet werden.

2 min Lesezeit

Word noch effektiver nutzen mit Schnellbausteinen

Lesezeit: 2 Minuten

Es kann sich dabei um einzelne Textteile, aber auch um spezielle Feldfunktionen wie das aktuelle Datum oder ein individuelles Adressfeld handeln.

Schnellbausteine erstellen, verwalten und einfügen

Die Organisation der Bausteine in Word ist denkbar einfach: Zuerst muss einfach ein entsprechender Text erstellt werden. Anschließend geht man in der Registerkarte „Einfügen“ auf die Option „Schnellbaustein speichern“ und schon ist der ausgewählte Textteil als Baustein für künftige Texte gespeichert und kann verwendet werden. Innerhalb der Textbausteine können auch andere Bestandteile wie Feldfunktionen oder Autotexte gespeichert werden. Formatierungen können ebenfalls, allerdings nur im begrenzten Ausmaß gespeichert werden.

Die einzelnen Bausteine können auch im Nachhinein verwaltet und verändert werden. Hierfür muss man einfach die entsprechende Option in der Registerkarte auswählen und die dort vorliegenden Bausteine auswählen und editieren.

Um den gewünschten Schnellbaustein in einem neuen Text, oder einem Serienbrief noch einmal zu verwenden wird in der Schnellauswahl die Option „Schnellbaustein“ genutzt. Ist diese aktiviert öffnet sich ein Katalog mit der Auswahl der aktuell gespeicherten Schnellbausteine aus denen man den gewünschten Baustein auswählt und einfügt.

Besondere Funktionen und Möglichkeiten für Profis

Wer die einzelnen Bausteine verändern und dabei nicht langwierig durch Word navigieren möchte, der kann die einzelnen Bausteine auch in der Datei „Normal.dotm“ bearbeiten und verändern. Hier werden sämtliche Bausteine abgespeichert und können aufgerufen werden. Ebenso kann schon beim abspeichern des Bausteins nach der Erstellung ein individueller Speicherpfad verwendet werden. Der Speicherort kann auch im nach hinein bearbeitet werden.

Wer viele Bausteine nutzen möchte, der sollte sich schon beim Speichern der Textteile über den jeweiligen Zweck ein paar Gedanken machen. Denn die Bausteine können in verschiedenen Kategorien gespeichert werden, die bei der späteren Auswahl eine gute Hilfe sein können.

Die Autovervollständigen-Funktion ist auch für Schnellbausteine verfügbar. Allerdings nur, wenn der Speicherort der einzelnen Bausteine die Datei „Normal.dotm“ ist. Es empfiehlt sich aber häufig dennoch einen anderen Speicherort zu wählen und so die Funktion nicht nutzbar zu machen um die vorhandenen Bausteine auch später sicher nutzen zu können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: