Businesstipps Microsoft Office

Word 2010/Word 2013: Motive freistellen über die Bildbearbeitung

Lesezeit: 2 Minuten Sie schreiben einen umfangreichen Text mit Word und fügen zur Auflockerung Fotos ein. Der Text fließt um die Fotos herum. Einzelne Fotos kämen allerdings besser zur Geltung, wenn der Text nicht um die Bildränder, sondern direkt um das dargestellte Motiv fließen würde. Auch das geht – Sie müssen nur das Motiv "freistellen". Wie es geht, verrät dieser Artikel.

2 min Lesezeit

Word 2010/Word 2013: Motive freistellen über die Bildbearbeitung

Lesezeit: 2 Minuten

Schnell erledigt: Bilder in Word-Texte einbinden und Motive freistellen

Wenn Sie an einem Text arbeiten, bietet es sich an, Abbildungen oder Fotos einzufügen, um die geschriebenen Informationen zu ergänzen und leichter verständlich zu machen. Word 2013/Word 2010 bietet dazu viele Möglichkeiten: Über das Menü "Einfügen" und das Auswählen der entsprechenden Bilddatei haben Sie diesen Schritt auch blitzschnell erledigt.

Wenn Sie danach das eingefügte Bild anklicken, wird zusätzlich die Registerkarte für Bilder ("Bildtools – Format") eingeblendet. Wählen Sie hier in der Gruppe "Anordnen" den Befehl "Zeilenumbruch" – "Passend". Danach fließt der geschriebene Text um das gesamte viereckige Bild herum (siehe Beispielbild unten).

Bildmotiv stärker in den Vordergrund stellen

Manche Bilder würden aber stärker wirken, wenn das im Bild dargestellte Motiv allein – also ohne den Hintergrund – im Text stehen würde. Die Textzeilen schmiegen sich dann an alle Ecken und Kanten des Motivs an und fließen um diese herum (wie unten im Beispielbild).

Technisch bedeutet dies, dass das gewünschte Motiv "freigestellt", also vom Hintergrund getrennt, werden muss. Normalerweise wird für die Freistellung von Bildern spezielle Software eingesetzt. Das muss aber nicht sein, wenn Sie Word 2013 oder Word 2010 nutzen! Eine Freistellungsfunktion ist hier in Word nämlich bereits enthalten.

Word 2010/Word 2013: Motive freistellen über die Bildbearbeitung

In Word 2010 problemlos möglich: Bild bearbeiten und Motiv freistellen, sodass der Text um das Motiv fließt

Freigestelltes Motiv mehrfach verwenden

Falls Sie das freigestellte Bild auch in anderen Dokumenten weiter
verwenden möchten, können Sie es aus Word heraus auch als Bilddatei
speichern:

  1. Nach rechtem Mausklick im Bild gehen Sie auf "Als Grafik speichern", wählen den Ordner aus und vergeben einen Dateinamen.
  2. Nehmen Sie als "Dateityp" das "Graphics Interchange Format (*.gif)",
    um den Effekt des um die Bildteile fließenden Textes zu erhalten.
  3. Bestätigen Sie "Speichern". Anschließend können Sie das gespeicherte
    Bild in andere Word-Texte oder sonstige Anwendungen einfügen.

Fazit: Sie sehen, für das Freistellen von Bildern benötigen
Sie keine separate Software, sondern können diese Aufgabe auch ganz
schnell und einfach mit Word ohne zusätzliche Kosten erledigen!

Weitere interessante Tipps & Tricks rund um Word lesen Sie in folgenden Artikeln:

Viel Erfolg bei Ihrer Word-Arbeit!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: