Businesstipps Unternehmen

Worauf es bei Visitenkarten ankommt

Lesezeit: 2 Minuten Eine Visitenkarte ist das erste Dokument, das ein neuer Kontakt von Ihnen bekommt. Deswegen gehört die Visitenkarte zum ersten Eindruck, den sich ein potentieller Kunde von Ihnen macht. Es gibt preiswerte Angebote im Internet für wenige Euro einen kompletten Visitenkarten-Vorrat für das gesamte Jahr zu bekommen. Allerdings hat eine billige Visitenkarte nicht immer die optimale Qualität.

2 min Lesezeit

Worauf es bei Visitenkarten ankommt

Lesezeit: 2 Minuten

Ein hochwertiges Papier ist die notwendige Basis für eine gute Visitenkarte. Das Papier sollte stabil sein und einen homogenen optischen Eindruck machen. Zudem ist es wichtig, dass die Schnittkanten sauber und präzise sind. Es gibt sogar einige Billig-Anbieter, die ganz offensichtlich die Visitenkarten per Hand zurechtschneiden. Die Ergebnisse sind meist nicht besonders ansprechend. Ebenso ärgerlich ist es, wenn eine angeblich weiße Visitenkarte eher gräulich aussieht. Doch auch hervorragendes Papier garantiert noch nicht, dass die Visitenkarte eine erstklassige Qualität hat.

Ein hochwertiger Druck ist entscheidend

Prinzipiell ist es möglich, mit einem einfachen Laserdrucker gute Visitenkarten herzustellen. Aber Sie wollen nicht einfach nur gute, sondern hervorragende Visitenkarten haben. Deswegen ist die Qualität des Druckers ganz entscheidend dafür, dass ein exzellentes Schriftbild entsteht. Bei einem billigen Druck kann es durchaus passieren, dass die Buchstaben nicht ganz exakt abgedruckt werden und die Konturen unpräzise sind. Zudem ist die Drucktechnik auch relevant, wenn es darum geht, die Schrift exakt an die richtige Position zu bringen. Mit schlechten Druckern oder minderwertigen Maschinen kann es leicht passieren, dass die Schrift auf jeder Visitenkarte an einer etwas anderen Stelle ist. Besonders unschön wirkt es, wenn die Schrift schief ist.

Besonders hohe Ansprüche bei Fotos auf Visitenkarten

Wenn Sie ein Foto auf Ihrer Visitenkarte haben möchten, sollten Sie keinerlei Kompromisse bei der Qualität eingehen. Ein schlecht gedrucktes Foto sieht auf einer Visitenkarte extrem unprofessionell aus. Im Zweifel sollten Sie lieber auf das Foto auf der Visitenkarte verzichten. Noch besser ist es natürlich, wenn Sie die Visitenkarten in einer Qualität herstellen lassen, die einem Foto entspricht. Ganz wichtig ist dabei, dass Sie auf eine gute Oberfläche achten, damit das Bild nicht bei der geringsten Belastung abgetrieben wird, schließlich wird die Visitenkarte meist in einer Brieftasche aufbewahrt.

Nach Möglichkeit ein Probe-Exemplar drucken lassen

Wenn Sie eine größere Menge Visitenkarten benötigen, sollten Sie sich zunächst einmal ein Probe-Exemplar machen lassen. Wenn das nicht möglich ist, sollten Sie allenfalls die kleinste angebotene Menge bestellen, auch wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis vielleicht nicht optimal ist. Aber bevor Sie eine große Menge Visitenkarten ordern, vielleicht sogar für Ihre ganze Abteilung oder Ihre ganze Firma, sollten Sie sich vergewissern, dass die Qualität stimmt. Schlechte Visitenkarten hinterlassen einen unangenehmen Eindruck. Das wissen Sie wahrscheinlich selbst, denn eine Visitenkarte fällt eigentlich nur dann auf, wenn Sie minderer Qualität ist. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Geschäfte durch minderwertige Visitenkarten nachhaltig beeinträchtigt werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: