Businesstipps Kommunikation

Woran scheitern Gespräche? – Die sechs wichtigsten Gründe

Lesezeit: 2 Minuten Folgendes ist jedem von uns schon passiert: Wir unterhalten uns mit einer Person, haben aber am Ende des Gesprächs nicht das Gefühl, wirklich miteinander gesprochen zu haben. Was sind die häufigsten Gründe, weshalb Gespräche scheitern? Der folgende Artikel klärt auf und sagt Ihnen, auf was Sie achten müssen.

2 min Lesezeit
Woran scheitern Gespräche? - Die sechs wichtigsten Gründe

Woran scheitern Gespräche? – Die sechs wichtigsten Gründe

Lesezeit: 2 Minuten

1. Fehlende Balance

Zwischen zwei Gesprächspartnern muss ein Gleichgewicht herrschen. Wenn nur der eine redet und der andere zuhört, stimmt die Balance nicht. Gleiches gilt, wenn der eine nur Fragen stellt und der andere nur antwortet. Ein gutes Gespräch basiert auf dem Prinzip gleicher Anteile und auf dem Grundsatz „Geben und Nehmen“.

2. Keine Gleichheit

Kommunikation setzt eine gewisse Gleichheit voraus. Betrachtet der eine die Meinung des anderen grundsätzlich als minderwertig, scheitert ein Gespräch. Fehlende Gleichheit kann weiterhin bedeuten, dass der eine seine Machtposition über den anderen ausnutzt, was dazu führt, dass jener sich nicht traut, seine eigene Position zu vertreten.

3. Kein Einfühlen

Um den anderen zu verstehen, muss man auf diesen eingehen. Ein erfüllendes Gespräch ergibt sich oft dann, wenn der eine sich in den anderen hineindenkt und -fühlt und dieses dem anderen widerspiegelt. Bleibt der eine nur bei sich und seinem Standpunkt, scheitert ein wirklich tiefes Gespräch.

4. Unterschiedliche Sprache

Ein Gespräch missglückt, wenn beide nicht die gleiche Sprache sprechen. Dahinter verbirgt sich oft die Tatsache, dass der eine bestimmte Worte oder Formulierungen ganz anders als der andere versteht. Wenn die Reaktion des Gesprächspartners komisch oder unverhältnismäßig erscheint, liegt es oft genau daran.

5. Falscher Zeitpunkt oder Rahmen

Wer miteinander reden will, benötigt dafür Zeit und Ruhe. Für alles im Leben gibt es den optimalen Zeitpunkt und Ort, auch für Gespräche. Je wichtiger ein Gespräch ist – denken Sie an einen Heiratsantrag -, desto stärker fallen Zeit und Ort ins Gewicht. Diese sind unbedingt mit einzuplanen.

6. Mangelnde Ehrlichkeit

Viele Gespräche scheitern an mangelnder Ehrlichkeit. Man redet dem anderen nach dem Mund, denkt aber etwas ganz anderes. Oder: Man hält mit Informationen hinterm Berg, die eigentlich auf den Tisch gehören. Oder: Man verbirgt seine eigentlichen Gedanken und Gefühle, bleibt so oberflächlich oder höflich, dass nichts (mit)geteilt wird. – Schade um die Worte.

Resümee

Während die ersten fünf Gründe eher technische Hindernisse für gelungene Gespräche darstellen, betrifft der letzte Punkt etwas Fundamentales. Fehlende Ehrlichkeit, Täuschung oder gar Lüge führen zwangsläufig zum Scheitern von Gesprächen, oft nicht sofort, dafür im Nachhinein. Menschliche Kommunikation basiert ganz fundamental auf der Annahme, dass der andere ehrlich ist resp. nicht täuscht.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: