Businesstipps Unternehmen

Wissensmanagement: So können Sie Lernen in Ihrem Unternehmen fördern

Lesezeit: < 1 Minute Durch eine lernende Organisation können Sie innovative Lösungen von Problemen nachhaltig fördern. Von vielen Management-Vordenkern wird deshalb der bestmögliche Umgang mit Wissen in einem Unternehmen als Erfolgsfaktor Nummer 1 angesehen.

< 1 min Lesezeit

Wissensmanagement: So können Sie Lernen in Ihrem Unternehmen fördern

Lesezeit: < 1 Minute

Wissensmanagement: Lernschule des strategischen Managements
Die von Henry Mintzberg so benannte Lernschule des strategischen Managements sieht die aktive Förderung und Nutzung von Wissen im Unternehmen als Quelle für langfristiges Unternehmenswachstum. Die Beschäftigung mit Wissensmanagement geht auf die beiden japanischen Autoren Ikujiro Nonaka und Hirotaka Takeuchi und deren 1995 veröffentlichtes Buch "Die Organisation des Wissens" zurück.

Wissensmanagement: Chief Information Officer (CIO)
Die Aufnahme der Diskussion über Wissensmanagement in Wissenschaft und Praxis hat dazu geführt, dass mittlerweile Vorstände zahlreicher Unternehmen um die Position des Chief Information Officer (CIO) erweitert wurden. Der CIO hat die Aufgabe, das Informationsmanagement eines Unternehmens zu gestalten. Die Informationsweitergabe und -verarbeitung soll von ihm bestmöglich auf die Gesamtstrategie eines Unternehmens abgestimmt werden.

Wissensmanagement: Schaffen Sie die Voraussetzungen für eine lernende Organisation
Wenn Sie durch eine lernende Organisation innovative Lösungen von Problemen nachhaltig fördern wollen, dann sollten Sie die folgenden Voraussetzungen schaffen:

  • Ein demokratischer Führungsstil fördert die Weitergabe von Wissen und die Einbringung eigener Ideen.
  • Weiterhin sollte Ihre Personalentwicklung Fähigkeiten wie Projektmanagement und Kommunikationsfähigkeiten fördern, damit Projekte eigenverantwortlich durchgeführt werden und das dabei erlernte Wissen an Kolleginnen und Kollegen weitergeben wird.
  • Technische Lösungen wie unternehmensinterne Wikis können den Wissensaustausch fördern, wenn sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angenommen werden.
  • Wichtig ist auch die Belohnung von Engagement und eine Fehlertoleranz bei riskanten Vorhaben.

Voraussetzung für effektives Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen
Ermöglichen Sie einen Wissenstransfer. Deshalb sollten Sie zudem aktiv die Bildung von unternehmensinternen Netzwerken fördern. Auch unternehmensübergreifende Kooperationen können hilfreich sein (z.B. Kooperationen mit Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Universitäten).

Ziel eines systematischen Wissensmanagements
Stellen Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das für die relevanten Prozesse vorhandene Wissen ohne großen Aufwand zur Verfügung. Dadurch können Sie Ihre Prozesse und Projekte deutlich beschleunigen, was sich z. B. in kürzeren Produktentwicklungszeiten auswirken kann.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: