Businesstipps Personal

Wie wirken Denken und Einstellung auf Leistung und Erfolg?

Lesezeit: 2 Minuten Die Denkweise und die Einstellung der Mitarbeiter wirken sich auf die eingesetzte Leistung aus. Wenn Sie das berücksichtigen, können Sie das Potenzial der Mitarbeiter besser ausnutzen.

2 min Lesezeit
Wie wirken Denken und Einstellung auf Leistung und Erfolg?

Wie wirken Denken und Einstellung auf Leistung und Erfolg?

Lesezeit: 2 Minuten

Wie Denken und Einstellung wirken

Das Denken hat eine große Bedeutung für die Einstellung zu Leistung und Erfolg. Mitarbeiter entwickeln ihre Fähigkeiten über ihre Wahrnehmung. Bedeutende Wahrnehmungskanäle für den Erfolg sind innere und äußere Bilder, das Hören und das Fühlen. Zahlreiche berufliche Felder sind so konzipiert, dass darin nur Mitarbeiter mit bestimmter Denkweise erfolgreich sein können.

Im Berufsleben begegnen wir Mitarbeitern mit analytischem Denken, kreativem Denken, praktischem Denken und emotionalem Denken. Denkweisen und Einstellungen können bei verschiedenen Aufgabenbereichen und Situationen variieren. Denkweisen und Einstellungen entstehen durch Einflüsse der Umwelt und können sich im Laufe des Berufslebens ändern.

Die Denkweisen in der Mitarbeiterführung berücksichtigen

Denk- und Verhaltensweisen können gemessen werden. Eine erfolgreiche Mitarbeiterführung berücksichtigt die individuellen Denkweisen der Mitarbeiter, um sie wirklich zu erreichen und um höhere Leistungen zu ermöglichen. Fördern ist immer fordern. Je intensiver, desto besser. Je mehr Mitarbeiter wissen, um so mehr können sie lernen. Das menschliche Gehirn ist primär zum Lernen geschaffen. Was rastet das rostet.

Die Hirnzellen müssen angemessen stimuliert werden und aktiv benutzt werden, sonst verkümmern sie. Dabei ist aktives Handeln wichtig. Passives Lernen z. B. via PC führt kaum zu bleibenden Lerneffekten. Hochleistung bei Mitarbeitern beinhaltet viele Fähigkeiten und ist ein Prozess, der sich entwickelt. Die Rolle der Führungskraft ist wesentlich im Hinblick darauf, ob Fähigkeiten bei Mitarbeitern weiter entwickelt und auch umgesetzt werden. Die Förderung ist sinnlos, wenn Führungskräfte nicht wissen, was sie fördern sollen.

Mitarbeiter mit Hochleistung

Hochleistungsverhalten tritt bei Mitarbeitern nicht permanent, sondern zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Situationen auf. Mitarbeiter mit Hochleistung kennen ihre Denkweise, ihre Einstellung und Verhaltensweisen. Sie setzen ihre Fähigkeiten ein und suchen sich Arbeits- und Entwicklungsumgebungen aus, wo ihre Fähigkeiten gefragt sind.

Sie fragen ihre Führungskräfte wie hervorragende Leistung im Unternehmen und am Arbeitsplatz definiert wird. Sie wissen was sie brauchen, um ihre Ziele zu erreichen.

Bildnachweis: jackfrog / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: