Businesstipps Personal

Wie sind die Arbeitszeiten im EU-Vergleich?

Lesezeit: 1 Minute Innerhalb der EU unterscheiden sich die vorherrschenden Arbeitszeiten und -modelle stark. Sie möchten wissen, ob wir Deutschen mehr oder weniger arbeiten, als unsere europäischen Nachbarn? Dann lesen Sie diesen Beitrag.

1 min Lesezeit

Wie sind die Arbeitszeiten im EU-Vergleich?

Lesezeit: 1 Minute

Fast alles ist genormt in Europa, aber bei Themen, die den Alltag der Menschen weitgehend bestimmen, herrscht noch eine große Vielfalt. Hierzu zählen auch alle Erscheinungen rund um die Arbeitszeit. Wie lange arbeiten die Menschen in den europäischen Ländern, und wie verbreitet sind Arbeitszeit-Flexibilität und Teilzeitarbeit? Eine umfassende Studie der Europäischen Union gibt darüber Auskunft.

Dauer der Arbeitszeit
Während es in den neuen, östlichen Mitgliedsstaaten der EU durchweg eine traditionelle 40-Stunden-Woche gibt, haben andere Länder, besonders in Nord- und Westeuropa dieses starre Korsett abgelegt und einen breiteren Spielraum der Wochenarbeitszeiten zugelassen. Die tatsächliche Wochenarbeitszeit variiert hier stärker, und auch die Regel-Vollzeitarbeitszeit schwankt zwischen ca. 35 und 40 Stunden.

Dabei fallen Frankreich und Dänemark mit einer niedrigen regelmäßigen Arbeitszeit ebenso auf, wie Großbritannien, wo die Varianz der Arbeitszeiten, auch im höheren Bereich, besonders hoch ist.

Teilzeitmodelle in vielen Ländern fast unbekannt
Auch die individuelle Vereinbarung der Arbeitszeiten ist in den einzelnen Ländern unterschiedlich. Teilzeitmodelle sind im Osten – unabhängig vom Geschlecht des Mitarbeiters – weit weniger verbreitet als im Westen, wo besonders die weiblichen Arbeitnehmer Teilzeit in Anspruch nehmen. Diese Teilzeit, die im Zusammenhang mit Kinderbetreuung notwendig wird, ist in Ländern mit flächendeckender Versorgung mit Kindertagesstätten nicht so relevant und dadurch traditionell wenig verbreitet.

Unterschiedliche Flexibilisierungsmodelle vorhanden
Wenn auch Arbeitszeitflexibilisierung in vielen Ländern vorhanden ist, gibt es Unterschiede in der jeweils vorherrschenden Durchführungsform. Gestaffelte Arbeitszeiten, Arbeitszeitkonten und Jahresarbeitszeitmodelle kommen hauptsächlich im Norden vor. Im Süden variieren meist nur der Beginn und das Ende des Arbeitstages, wodurch dem Arbeitnehmer ein Mindestmaß an Selbstbestimmung gegeben wird.

Weitere Aspekte der Arbeitszeitsituation
Die Studie untersucht auch, wie in den einzelnen Ländern Überstunden, Arbeit an Wochenenden und nachts vorkommt und unterscheidet dabei zwischen Altersgruppen und Geschlecht, so dass sich aussagekräftige, differenzierte Bilder ergeben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: