Businesstipps Kommunikation

Wie Sie schon beim Kennenlernen souverän auftreten und Fehler vermeiden

Lesezeit: < 1 Minute Die Zeiten nachlässiger Manieren sind vorbei. Ihren persönlichen und beruflichen Erfolg bestimmen zunehmend auch souveräne Umgangsformen. Bereits die Vorstellung ist entscheidend:

< 1 min Lesezeit

Wie Sie schon beim Kennenlernen souverän auftreten und Fehler vermeiden

Lesezeit: < 1 Minute
  • Nennen Sie Ihren vollen Namen, wenn Sie sich vorstellen, z.B.: "Guten Tag, ich heiße Hans Meier."
  • Wenn Sie jemand anderen vorstellen, vermeiden Sie die Floskel "Gestatten Sie …". Sie ist veraltet. Sagen Sie stattdessen: "Ich möchte Sie mit Hans Meier bekannt machen." Kleiden Sie die Vorstellung nicht in Frageform wie "Darf ich Sie mit Hans Meier bekannt machen?" Das ist eine leere Phrase – denn niemand wird ernsthaft mit "nein" antworten.
  • Als Mann dürfen Sie bei der Vorstellung auf der Straße heute Ihren Hut aufbehalten. Zur Historie: Das demonstrative Ziehen des Hutes sollte früher zeigen, dass der Mann keine Waffe in der Hand hält.
  • Die Regeln "Ladies first" und "Alter vor Jugend" gelten auch heute noch – allerdings nur im Privatleben. Im Berufsleben entscheidet allein die berufliche Hierarchie, z.B. bei der Reihenfolge der Vorstellung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: