Businesstipps Marketing

Wie Sie kreative Köpfe bei der Arbeit motivieren

Lesezeit: < 1 Minute Geld allein macht nicht glücklich – vor allem dient es häufig nicht als zusätzliche Motivationshilfe. Gerade im kreativen Bereich, wo "Arbeit" immer auch ein Stück Persönlichkeit ist, bringt mehr Geld häufig keine bessere Leistung. Kreative Köpfe können Sie mit anderen Anreizen hinterm Ofen hervorlocken. Ein paar Beispiele dazu finden Sie in diesem Beitrag.

< 1 min Lesezeit
Wie Sie kreative Köpfe bei der Arbeit motivieren

Autor:

Wie Sie kreative Köpfe bei der Arbeit motivieren

Lesezeit: < 1 Minute

Jeder möchte sein Auskommen haben und für seine Arbeit gut bezahlt werden, aber das Extra für besondere Leistungen muss nicht immer Bares sein. Im Gegenteil: Andere Extras motivieren mehr.

Finger weg von „Wenn-dann-Belohnungen“

Der Angesprochenen fühlt sich dann wieder in seine Kindheit versetzt: „Wenn du schön lieb bist, dann bekommst du auch ein Eis.“ Diese „Belohnung“ kann schnell nach hinten losgehen, weil man sich bevormundet fühlt und unter Druck gesetzt wird. Setzen Sie „Wenn-Dann-Belohnungen“ maximal für Routineaufgaben ein. Besser sind „Jetzt-Belohnungen“. Laden Sie beispielsweise zu einem Umtrunk ein, wenn die Imagebroschüre fertig ist. Organisieren Sie ein Fest, weil die neue Internetseite online geht. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern einen Erlebnis-Gutschein für Ihre tolle Arbeit.

Motivieren Sie auch Ihre Kunden

Bei vielen Marketingprozessen wird die Mitarbeit von Kunden heute sehr geschätzt. Um herauszufinden, wie die Zielgruppe tickt, werden Umfragen gestartet, Fragebögen verschickt oder Bewertungen erbeten. Aber warum sollte der Kunde dies tun? Mit dem richtigen Anreiz bekommen Sie mehr und vielleicht auch positivere Resonanz.

Als Hotellier können Sie beispielsweise mit einem Gutschein locken, der bei der nächsten Übernachtung angerechnet wird. Oder Sie spendieren eine Schachtel Pralinen.

Mit einer „Jetzt-Prämie“ können Sie auch Slogan-Wettbewerbe, Ideen- oder Fotowettbewerbe sowie Produktvorschläge ausloben. Danken Sie am Schluss für die Teilnahme am Wettbewerb und prämieren Sie die besten Beiträge unangekündigt mit Preisen.

In manchen Fällen funktionieren auch Kombinationen aus „Wenn-Dann“ und „Jetzt-Belohnungen“ –probieren Sie es aus.

Fazit: Mit den richtigen Motivationsanreizen erzielen Sie bessere Ergebnisse. Dabei ist Geld nicht der Motivationsfaktor Nummer 1, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und gestalten Sie eigene Motivations-Extras.

Bildnachweis: djile / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: