Businesstipps Marketing

Wie Sie Ihr Content-Marketing planen

Lesezeit: 2 Minuten Webseiten mit hochwertigem Inhalt (Content) locken Website-Besucher an. Sie lesen die gut aufbereiteten Informationen und entscheiden sich später für Ihr Produkt. Content-Marketing ist ein verhältnismäßig junger Aufgabenbereich, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Lesen Sie jetzt Tipps zur Umsetzung.

2 min Lesezeit

Wie Sie Ihr Content-Marketing planen

Lesezeit: 2 Minuten

Content-Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer wichtigen Marketing-Maßnahme gemausert. Internetnutzer werden immer anspruchsvoller, sie wollen vor einem Kauf umfangreiche Informationen lesen. Sind diese auf Ihrer Webseite nicht zu finden, liegt der nächste Shop nur einen Klick entfernt.

Bei einem solch wichtigen Marketing-Instrument sollten Sie nichts dem Zufall überlassen, sondern Ihre Content-Strategie genau planen. Hier einige Tipps dazu:

Planen Sie langfristig

Überlegen Sie, mit welchen Themen Ihr Unternehmen im Internet, den sozialen sowie den klassischen Medien in den nächsten Monaten vertreten sein soll.

Bestimmen Sie die Botschaften, die transportiert werden sollen.

Termine festlegen

Suchen Sie gezielt nach Anlässen, zu denen Sie Content veröffentlichen wollen. Die Beantwortung dieser Fragen hilft Ihnen, Termine zu finden:

  • Wann führen Sie neue Produkte ein?
  • Wann eröffnen Sie eine neue Filiale?
  • Wann stellen Sie neue Mitarbeiter ein?
  • Wann sind Events geplant?
  • Gibt es Jubiläen?
  • Welche Ereignisse sind für Ihre Branche wichtig?
  • Welche gesellschaftlichen Themen spielen momentan eine Rolle?
  • Welche sportlichen oder kulturellen Ereignisse stehen an?

Machen Sie sich Gedanken zur Zielgruppe

Ihr Content-Marketing erfüllt nur dann seinen Zweck, wenn es zu der gewünschten Zielgruppe passt. Fragen Sie sich deshalb immer, wen Sie mit Ihren Inhalten erreichen wollen. Sind es die Mitarbeiter? Ihre Kunden? Empfehler oder Multiplikatoren?

Beschäftigen Sie sich vor dem Schreiben von Inhalten mit der Zielgruppe. Was bewegt diese? Welche Ängste und Sorgen spielen eine Rolle? Gibt es Wünsche oder Träume? Richten Sie Ihre Texte genau darauf aus. Schreiben Sie beispielsweise, warum sich die Sorgen in Luft auflösen.

Nutzen Sie unterschiedliche Content-Arten

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Content zu erstellen. Zum einen können Sie als Unternehmen Inhalte erzeugen. Dies können aber auch Mitarbeiter oder Kunden übernehmen. Zudem ist es möglich, Fremdinhalte ein zweites Mal zu nutzen.

Beispiele für vom Unternehmen erzeugte Inhalte

  • Tipps für Verbraucher
  • E-Books
  • Whitepaper
  • Webinare
  • Referenzen
  • Firmengeschichte
  • Studien
  • Expertenbeiträge
  • Beispiele für von Mitarbeitern erzeugte Inhalte
  • Blog-Beiträge
  • Erfahrungsberichte
  • Reportagen
  • Expertenbeiträge
  • Persönliche Tipps für Kunden
  • Beispiele für von Kunden erzeugte Inhalte
  • Beiträge über Ihr Unternehmen auf Facebook, in Blogs oder in anderen sozialen Netzwerken
  • Leserbriefe
  • Erlebnisberichte

Von Kunden erzeugte Inhalte können Sie letztendlich nicht bestimmen, ein bisschen Einfluss nehmen, ist aber möglich. Sie können beispielsweise zu Erfahrungsberichten auffordern oder gezielt nach Fotos oder Videos fragen.

Beispiele für zweitgenutzte Fremdinhalte

  • Fotos und Filme
  • Reportagen
  • Marktberichte
  • Studien

Hier geht es um die Veröffentlichung von Links, die im Web als frei verfügbare Links zur Verfügung stehen.

Probieren Sie unterschiedliche Medien aus

Es ist empfehlenswert, immer wieder neue Dinge auszuprobieren. Wenn Sie also bisher immer mit Texten gearbeitet haben, ist es an der Zeit, ein Video zu veröffentlichen. Spiele oder Audios sind ebenfalls interessante Wege, Menschen zu erreichen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: