Businesstipps Personal

Wie Sie erfolgreich netzwerken

Lesezeit: 2 Minuten Schon an der Uni lernen Studenten, wie wichtig es ist, die richtigen Kontakte zu haben und zu pflegen. Doch jede dritte Führungskraft hat kein berufliches Netzwerk. Erfahren Sie, welche Netzwerke den höchsten Stellenwert haben und wie Sie Kontakte richtig knüpfen und pflegen.

2 min Lesezeit
Wie Sie erfolgreich netzwerken

Wie Sie erfolgreich netzwerken

Lesezeit: 2 Minuten

Alle Erkenntnisse, dass ein eigenes Netzwerk sinnvoll und wichtig ist, scheinen Deutschlands Manager wenig zu beeindrucken. Eine aktuelle Umfrage unter 300 Führungskräften ergab, dass jeder dritte Manager kein berufliches Netzwerk besitzt. Während es bei Frauen 27 Prozent sind, die ohne nennenswerte berufliche Kontakte dastehen, sind es bei Männern mit 37 Prozent mehr als ein Drittel.

Viele Manager nutzen keine Online-Netzwerke

Auch Online-Netzwerke werden nur von einem Bruchteil der Führungskräfte genutzt: Nur 14 Prozent der Befragten nutzen Xing, fünf Prozent LinkedIn und 13 Prozent gaben an, berufliche Kontakte mittels Facebook zu pflegen.

Dabei ist es ganz einfach, ein privates Netzwerk online aufzubauen und zu pflegen. Man muss nur einige Tipps und Tricks für sein virtuelles Netzwerk befolgen:

Tipps und Tricks für das Online-Netzwerk

  • In sozialen Netzwerken ist es einfach, anderen Menschen Kontaktanfragen zu senden. Dabei sollte man jedoch eine persönliche Nachricht beifügen und darin begründen, warum man gerne Kontakt aufnehmen möchte.
  • Dabei kann man auch gut als Vermittler auftreten, wenn ein eigener Kontakt auch jemand anderem nützlich sein könnte. Wer so handelt, wird auf Dauer auch Kontaktempfehlungen von anderen erhalten.
  • In sozialen Netzwerken lässt es sich auch prima stöbern: Über die Suchfunktion kann man nach interessanten Kontakten forschen.
  • Es zahlt sich in der Regel aus, Kontakte langfristig aufzubauen und zu pflegen. Das ist eindeutig besser, als Personen erst in dem Moment anzusprechen, in dem sie einem nützlich sein können. Man tut eher jemandem einen Gefallen, den man schon länger kennt.
  • Zudem sollte man seine Kontakliste regelmäßig durchgehen und sich bei Personen melden, zu denen man schon länger keinen Kontakt hatte. Ein guter Anlass sind beispielsweise Geburtstage.

Da sich das eigene Netzwerk nicht nur durch eigene Aktivitäten vergrößert, sondern auch dadurch, dass man von anderen gesucht und gefunden wird, sollte man sich genau überlegen, mit welchen Schlagworten man gefunden werden möchte. Es empfiehlt sich, das eigene Profil in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren und zu überarbeiten.

Soziale Netzwerke können die Karriere beflügeln

Soziale Netzwerke spielen inzwischen eine erhebliche Rolle in unserem Alltag – nicht nur privat, sondern auch beruflich. Zum Beispiel besetzt IBM mittlerweile gut 30 Prozent seiner Stellen mit Mitarbeitern, die von der Personalabteilung im Internet gefunden wurden. Auch die Stellenmärkte der überregionalen Tageszeitungen sind weitestgehend ins Internet abgewandert.

Für viele Manager spielen jedoch die sozialen Netzwerke nicht die größte Rolle beim Aufbau und der Pflege ihres Netzwerks: Gut ein Viertel der befragten Manager betrachtet als ihr wichtigstes Netzwerk die aktuellen und ehemaligen Arbeitskollegen.

Wie Sie dieses Netzwerk erweitern sollten

Experten empfehlen jedoch, über den eigenen Wirkungskreis hinauszuschauen und sich gezielt zu überlegen, wer für die eigene Entwicklung in Zukunft wichtig sein könnte, um diese Personen in sein persönliches Netzwerk zu integrieren und diese Kontakte dauerhaft zu pflegen.

Dazu ist die Aktive Ansprache und Pflege dieser Kontakte notwendig, denn ein Kontakt zum Beispiel auf Xing erkaltet auch wieder, wenn man sich nicht regelmäßig meldet und die betreffende Person auch fragt, ob man beispielsweise etwas für sie tun kann.

Bildnachweis: Gorodenkoff / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: