Businesstipps Unternehmen

Wie Sie eine Wachstumsstrategie für Ihr Unternehmen entwickeln

Lesezeit: 2 Minuten Noch verschenken zu viele mittelständische Unternehmen enormes Wachstumspotenzial, weil sie keine entsprechende Wachstumsstrategie haben. Der "Bambus-Code" zeigt Wege auf, wie Sie für Ihr Unternehmen in kurzer Zeit eine Wachstumsstrategie entwickeln können.

2 min Lesezeit

Wie Sie eine Wachstumsstrategie für Ihr Unternehmen entwickeln

Lesezeit: 2 Minuten

"Nur wer dauerhaft effizienter wächst als die Konkurrenz, hat am Ende die Nase vorn." Entsprechend dieser Aussage geht es bei einer Wachstumsstrategie darum, neue Märkte zu erobern, neue Kunden zu gewinnen und sich dauerhaft als führendes Unternehmen zu etablieren. Jeder Unternehmer weiß, dass er dafür aktiv etwas tun muss. Aber nur die wenigsten haben eine klare Wachstumsstrategie, nach der sie vorgehen.

Dabei geht es weniger um das Aufkaufen von Mitbewerbern, sondern vielmehr um Wachstum aus eigener Kraft mit geringen finanziellen Mitteln und viel Tatkraft bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie.

Was den Unternehmen dabei am meisten fehlt, ist Klarheit in der Vorgehensweise und die Zeit, sich ausführlich damit zu beschäftigen. Genau hier setzt die Wachstumsstrategie "Bambus-Code" an: systematisch und klar strukturiert zeigt das Verfahren innerhalb kurzer Zeit Wege auf, wie Ihr Unternehmen schneller wachsen kann.

Die Wachstumsstrategie "Bambus-Code" 
Der Bambus-Code besteht aus sieben einzelnen Codes. Diese betrachten das Unternehmen aus sieben unterschiedlichen Blickwinkeln und ermitteln daraus eine für das Unternehmen maßgeschneiderte Wachstumsstrategie.

Die einzelnen Codes

  • Code 1 der Wachstumsstrategie: Typologisierung des Unternehmens
    Dieser Teil der Wachstumsstrategie untersucht, was das Unternehmen für ein Typ ist. Ist es sehr innovativ, beständig, perfektionistisch oder schnell in der Umsetzung? Wie agieren die Mitbewerber und was schätzen die Kunden am meisten? Ein prozesssicheres Unternehmen kann beispielsweise einen Kunden, der sehr innovativ, aber in der Qualität eher mittelmäßig ist, dabei unterstützen, die Qualität zu verbessern.
  • Code 2 der Wachstumsstrategie: Ausbau der Marktführerschaft
    Kunden suchen starke, erfolgreiche Partner. Wenn Sie sich vornehmen, wie ein Marktführer zu agieren, entdecken Sie für sich sofort eine Fülle von neuen Möglichkeiten, die sich zeitnah umsetzen lassen. Mit einer quantitativen und qualitativen Segmentierung können neue Wachstumsmärkte für das Unternehmen definiert werden.
    Ein Verpackungshersteller segmentiert den Markt beispielsweise quantitativ nach Branchen, qualitativ nach der Wechselbereitschaft der potenziellen Kunden. Für ihn ist dieser Teil der Wachstumsstrategie sehr wichtig.
  • Code 3 der Wachstumsstrategie: Erweiterung des Aktionsradius
    Wird der Markt zu eng? Droht ein Preiskampf? Dann hilft es, Ihr Unternehmen aus der Vogelperspektive zu betrachten. In diesem Teil der Wachstumsstrategie wird der neue Zielmarkt so definiert, dass er um Faktor fünf oder zehn größer wird.  Dabei geht es weniger um die regionale Ausdehnung als vielmehr um die Übernahme von zusätzlichen Leistungen. Ein Maschinenbauunternehmen kann beispielsweise das Bevorratungsmanagement für seine Kunden übernehmen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: