Businesstipps Microsoft Office

Wie Sie Datumsangaben aus einem fremden EDV-System richtig übernehmen

Lesezeit: 2 Minuten In Excel werden Datumsangaben als fortlaufende Zahlen gespeichert, damit sie in Berechnungen verwendet werden können. Standardmäßig hat der 01.01.1900 die laufende Nummer 1. Hinweis: In Microsoft Excel für Macintosh wird standardmäßig ein anderes Datumssystem verwendet, dort ist der 01.01.1904 der Tag 1.

2 min Lesezeit

Wie Sie Datumsangaben aus einem fremden EDV-System richtig übernehmen

Lesezeit: 2 Minuten

Manuell eingegebene Datumswerte erkennt Excel automatisch und formatiert die Anzeige entsprechend, sofern das Datum größer ist als der 01.01.1900 bzw. der 01.01.1904.

Werden hingegen Daten bearbeitet, die Excel nicht automatisch als Datum erkennt, muss man Excel über eine der vielen Datumsfunktionen "sagen", dass es sich um ein Datum handelt.

Nehmen wir an, Sie bekommen aus einem anderen EDV-System Daten geliefert, die zwar als Excel-Datei dort exportiert wurden, aber Datumsangaben im Format JJJJMMTT (JJJJ = vierstellige Jahreszahl, MM = zweistelliger Monat, TT = zweistelliger Tag). Als Beispiel sei hier einmal in Zelle A1 der 15.03.2012 angenommen – in dieser Datei ist der Wert also 20120315.

Dies ist für Excel grundsätzlich erst mal eine ganz normale Zahl, unglücklicherweise aber nicht die, die zu dem jeweiligen Datum auch gehört.

Die Funktion DATUM kann genau das – sie baut aus den Einzelangaben zu Tag, Monat und Jahr ein Datum zusammen, das auch für Excel ein Datum ist.

In dem obigen Beispiel müsste also der Ausdruck 20120315 in die einzelnen Bestandteile zerlegt werden, die dann in der Funktion DATUM an der richtigen Stelle vorkommen müssen – und schon haben Sie das Datum Excel verständlich gemacht.

Datumsangaben aus fremdem EDV-System richtig übernehmen

Dieses Zerlegen geschieht am einfachsten über die Funktionen LINKS, TEIL und RECHTS.

Die Syntax der Textfunktionen ist dabei:

=LINKS(Text;Anzahl_Zeichen_von_links)

=TEIL(Text;Nummer_des_Startzeichens;Anzahl_Zeichen)

=RECHTS(Text;Anzahl_Zeichen_von_rechts)

In unserem Beispiel also würde =LINKS(A1;4) das Jahr 2012 liefern, =TEIL(A1;5;2) den Monat März (als Text „03“) und RECHTS(A1;2) den Tag 15.

Die Syntax der Funktion DATUM ist recht einfach: =DATUM(Jahr;Monat;Tag), zum Glück können die Argumente dieser Funktion aus Zellbezügen bestehen oder auch aus weiteren Funktionen.

Ineinander geschachtelt müsste unsere Funktion also wie folgt aussehen:

=DATUM(LINKS(A1;4); TEIL(A1;5;2);RECHTS(A1;2))

In manchen Fällen (wenn das Zahlenformat der Zelle auf Zahl steht) liefert Excel nun noch nichts, das wie ein Datum aussieht, sondern eine Zahl – dies ist dann aber die Zahl, mit der Excel intern rechnet. Über eine einfache Änderung des Zellenformats auf Standard oder Datum stimmt auch die Anzeige.

Die Jahreszahlen sollten übrigens grundsätzlich vierstellig sein, um unliebsame Ergebnisse zu vermeiden – hier ist die Excel-Logik bei der Interpretation zweistelliger Zahlen nicht immer schlüssig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: