Businesstipps Kommunikation

Wie Sie das Problem der Doppelnamen bei Trägern von Adelstiteln elegant lösen

Lesezeit: < 1 Minute Bei Adelstiteln trifft man nicht selten auf Familiennamen mit drei und mehr Namenswörtern wie zum Beispiel Carlo Glenck von Bolkendorf, Gesine Reitz zu Reizenstein, Harro Mandel von Nerbach auf Wormland. Und nun? Lesen Sie, wie Sie das Problem der Doppelnamen elegant lösen können.

< 1 min Lesezeit

Wie Sie das Problem der Doppelnamen bei Trägern von Adelstiteln elegant lösen

Lesezeit: < 1 Minute
Elegante Lösung für Doppelnamen
Nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches sind alle Namenswörter Bestandteile des Familiennamens, also "Glenck von Bolkendorf", "Reiz zu Reizenstein" und "Mandel von Nerbach auf Wormland".
Diese langen Namen sind im täglichen Umgang unpraktisch.
Denken Sie an die Signaturen und Anschriften im Geschäftsleben, im Zahlungsverkehr, bei Geschäftsreisen, im Verkehr mit Behörden und bei geschäftlichen Einladungen.
Die Namensträger lassen sich im Berufsleben daher häufig nur mit zwei Namenswörtern aus ihrem Familiennamen anschreiben und anreden: Carlo Glenck von Bolkendorf als "von Glenck" und Harro Mandel von Nerbach auf Wormland als "von Mandel".

Probleme mit Doppelnamen Doch Achtung: Diese Namensverkürzung sollten Sie von sich aus nur dann vornehmen, wenn die adelige Person dies vorher angeboten hat oder auf Nachfrage anbietet.

Personen mit dem Namensteil "gen." (= genannt) lassen sich im Berufsleben meist mit dem Genannt-Namen anschreiben und anreden, eher selten mit dem vorangestellten Namensteil.

Beispiel: Bei Herrn Arno von Tarnow gen. Grünwald ist die übliche Kurzform: Herrn Arno von Grünwald.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: