Businesstipps Kommunikation

Wie Sie auch als Laie im Fußball-Smalltalk bestehen

Lesezeit: 2 Minuten Fußball und Smalltalk: Steht ein Großereignis an, ist beides kaum voneinander zu trennen. Eine EM oder WM gehört zum Smalltalk einfach dazu. Doch was tun Sie, wenn Sie von Fußball nichts verstehen? Hier ein paar einfache Tipps, wie Sie beim Fußball-Smalltalk ganz sicher punkten werden.

2 min Lesezeit
Wie Sie auch als Laie im Fußball-Smalltalk bestehen

Wie Sie auch als Laie im Fußball-Smalltalk bestehen

Lesezeit: 2 Minuten

Beginnen Sie den Smalltalk mit einer Frage

Klären Sie im Smalltalk als erstes ein kleines Detail: Hat Ihr Gegenüber Ahnung von Fußball? Falls ja: Fragen Sie ihn, warum Deutschland Europameister wird. Oder anders herum: Warum wird Deutschland nicht Europameister? Steht gerade keine EM an? Dann stellen Sie eine andere Standardfrage: Warum spielt die deutsche Elf bei großen Turnieren immer so erfolgreich?

Betreiben Sie im Fußball ein wenig Sozialisationsforschung

Wie kommt es, dass Ihr Gegenüber sich so sehr für Fußball interessiert? Auch diese Frage kann Gegenstand Ihres Smalltalks sein. Gehen Sie in Ihre eigene Jugend zurück. Haben Sie immer die Sportschau im Fernsehen geguckt? Nein? Und Ihr Gesprächspartner?

Reden Sie im Smalltalk auch über die Konkurrenzsendungen. In den 1970er Jahren lief auf dem alternativen Sender Daktari und später Raumschiff Enterprise. Das eine war eine Tiersendung mit einem schielenden Löwen. Ein sprechender Affe begleitete ihn saltoschlagend durch die Safarikulisse. Die weiße Buschdoktorenfamilie mit schwarzen Angestellten durfte natürlich nicht fehlen. Postkoloniale heile Welt eben.

Die Raumschiffabenteuer waren von anderem Kaliber. Sie nahmen ein ganzes Kinogenre vorweg. Hier konnte der Sportschau-Fan etwas verpassen.

Falls Sie es im Smalltalk ein wenig intellektuell mögen

Bleiben wir in höheren Sphären. Und wenden uns einem Klischee zu: Smalltalk ist nichts für Intellektuelle. Doch so arrogant sollten Sie die Sache nicht sehen. Oder nur sehen und nicht verbal äußern. Elegant lösen Sie den scheinbaren Widerspruch mit Hilfe eines französischen Philosophen. Nicolas Sarkozy … Pardon, das war ein Scherz!

Jean-Paul Sartre, muss es richtig heißen, war ein großer Sportfan. Von ihm stammt der Spruch: „Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Überaschen Sie zu guter Letzt die Smalltalk-Runde

Zeigen Sie am Ende des Fußball-Smalltalks, dass Sie doch nicht so ahnungslos sind. Heben Sie sich die folgende Anekdote als Höhepunkt auf:

Der Teufel ruft bei Petrus an: „Lass uns ein Fußballspiel Himmel gegen Hölle austragen.“ – „Nichts dagegen“, sagt Petrus. „Aber du weißt ja: Die besten Spieler aller Zeiten sind bei uns im Himmel“. „Kein Problem“, entgegnet der Teufel. „Du weißt ja auch: Wir haben die Schiedsrichter!“

Bildnachweis: BillionPhotos.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: