Businesstipps Personal

Wie sicher führen Sie Ihre Mitarbeiter in die Zukunft?

Lesezeit: 2 Minuten Die Zukunft bringt interessante Zusatzaufgaben für Führungskräfte. Sehen und verstehen Sie, was im Umfeld der Mitarbeiter passiert? Wie klar und sicher führen Sie Ihre Mitarbeiter in die Zukunft?

2 min Lesezeit

Wie sicher führen Sie Ihre Mitarbeiter in die Zukunft?

Lesezeit: 2 Minuten

Sehen und verstehen, was im Umfeld passiert
Die ein oder andere Führungskraft fühlt sich überfordert, sobald Veränderungen im Unternehmen Auswirkung auf die eigene Berufslaufbahn haben können. Bei Veränderungen kommt besonders für sicherheitsbewusste Mitarbeiter der erste Schock.

Doch machen wir uns nichts vor, auch weniger sicherheitsbewusste Führungspersonen sind bei Veränderungen geschockt. Wie können geschockte Menschen die notwendigen Änderungen im Unternehmen einleiten?

Die Seilschaft zwischen Führungskraft und Mitarbeiter
Auf dem Weg der Veränderung gibt es keine Haltegriffe mehr, weder für Mitarbeiter noch für Führungskräfte. In Veränderungssituationen sind Führungspersonen auf sich selbst und auf ihre Mitarbeiter gestellt. Ob der gewählte Weg der optimale ist, lässt sich erst im Nachhinein beurteilen.

Führungskraft und Mitarbeiter sind in Veränderungszeiten eine Seilschaft im positiven Sinne. Eine Seilschaft, die gemeinsam ein Ziel hat. Auf dem Weg zum Ziel gibt es mehrere Alternativen, von denen eine in Diskussion ausgewählt wird. Gemeinsam muss klar und mit Vertrauen die neue Richtung festgelegt werden. Ohne Schuldige für unangenehme Situationen zu suchen.

Unsicherheit und Zweifeln überzeugend begegnen
Die Führungskraft hat in Veränderungszeiten die Aufgabe, aufkommenden Unsicherheiten und Zweifeln der Mitarbeiter, an der richtigen Stelle überzeugend zu begegnen. Mitarbeiter erwarten von Führungspersonen, dass sie den besseren Überblick über die Gesamtlage haben.

Von einer Führungskraft erwarten Mitarbeiter Erfahrung im Umgang mit unsicheren Situationen. Mitarbeiter erwarten aufmunternde Worte, wenn die Kräfte nachlassen und klare Worte zur Marschrichtung. Als Führungskraft sind Sie Vorbild, wenn es undurchsichtig wird. Solange das Ziel klar ist, erlauben Mitarbeiter auch Richtungsänderungen. Als Führungskraft haben Sie die Aufgabe, die Initiative zu ergreifen und Dinge zu bewegen.

Für Mitarbeiter sind Umbruchsituationen bedrohlich
Bei Veränderungen entstehen Ängste. Jede Veränderung kann den Verlust eines Besitzstandes bedeuten. Egal, was sich verändert, ob Arbeitszeit, Bezahlung oder Status, es entstehen Ängste. Jeder Mensch betrachtet eine Situation aus seinem eigenen persönlichen Blickwinkel. Ängste lähmen und erzeugen Widerstand. Konflikte müssen offen gelegt und diskutiert werden. Sonst werden wichtige Veränderungen boykottiert.

Beantworten Sie Fragen der Mitarbeiter, und berücksichtigen Sie, als Führungskraft, die Bedenken der Mitarbeiter. Bauen Sie Vertrauen zu den Mitarbeitern auf. Versetzen Sie sich in die Lage der betroffenen Mitarbeiter. Arbeiten Sie mit positiv formulierten Zielen und nicht mit Vermeidungszielen. Bei Zielvorgaben achten Sie darauf, dass sie realistisch und erreichbar sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: