Businesstipps Marketing

Wie schreibt man zeitgemäße Ostergrüße?

Lesezeit: 2 Minuten Sie wollen Ihren Kunden oder Geschäftspartnern Ostergrüße schicken? Das ist eine gute Idee. Nutzen Sie die Chance, Ihr Unternehmen positiv in Erinnerung zu rufen. Also dann mal los…! Sie wissen nicht, wie Sie das Schreiben von Ostergrüßen am besten angehen? Lesen Sie jetzt Tipps dazu.

2 min Lesezeit

Wie schreibt man zeitgemäße Ostergrüße?

Lesezeit: 2 Minuten

Das Osterfest hat im Christentum einen hohen Stellenwert. Ostern ist das Fest der Auferstehung und bedeutet für gläubige Christen die Erlösung von Schuld und Sünde. An Ostern zeigt Gott den Menschen, dass er sie liebt.

Die eigentliche Bedeutung des Osterfestes rückt im Alltag häufig in den Hintergrund. Es schadet jedoch nicht, wenn man darüber nachdenkt, ob ein Ostergruß tatsächlich zur eigenen Zielgruppe passt. Eine Osterkarte an Menschen mit einem nichtchristlichen Hintergrund zu verschicken, ist nicht ratsam.

Wer auf der sicheren Seite sein möchte, stellt Ostern in den Hintergrund und den Frühlingsbeginn in den Vordergrund. Die Natur erweckt zum Leben, die Tiere beenden ihren Winterschlaf – eine gute Zeit, dass Ihre Kunden etwas Neues angehen und zum Beispiel Ihre Produkte probieren.

Ostergrüße: Was zu beachten ist

Sie haben gute Chancen, dass Ihre Ostergrüße aufmerksam gelesen werden. Ostergrüße sind nämlich eher selten und gehen nicht wie Weihnachtskarten in der Flut der Masse unter. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass die Form stimmt, damit Ihre Grüße tatsächlich gut ankommen:

  • Versehen Sie die Grüße – falls möglich – mit einer personalisierten Anrede. Schreiben Sie also statt "Sehr geehrte Damen und Herren" besser "Sehr geehrte Frau Müller" oder sogar "Liebe Frau Müller". Sehr empfehlenswert ist eine handgeschriebene Anrede – der Leser wird diese Mühe zu schätzen wissen.
  • Wenn Sie die Anrede nicht mit der Hand schreiben können oder wollen, sollten Sie die Karte oder den Brief zumindest per Hand signieren, am besten mit einem Füller und königsblauer Tinte. Das wirkt edel. Eingescannte Unterschriften wirken lieblos, deshalb besser darauf verzichten.
  • Karte oder Brief? Beides ist möglich. Bei einem Brief ist ein hochwertiges Briefpapier empfehlenswert. Bitte nicht den normalen Geschäftsbogen mit Kontoverbindung und Steuernummer verwenden. Bei einer Karte macht sich ein hübsches Frühlingsmotiv ohne aufgedruckte Botschaft gut.

Frühlings- oder Ostergrüße dienen der Kundenbindung. Verzichten Sie daher auf Eigenwerbung. Diese Themen eignen sich besser:

  • Dankeschön für die Zusammenarbeit
  • Rückblick auf die vergangenen Monate
  • Persönliche Erlebnisse (z. B. Ostererinnerungen aus der Kindheit)
  • Gemeinsame Erlebnisse
  • Interessen des Empfängers

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: