Businesstipps

Wie schaffe ich Transparenz in der Kundenbeziehung?

Lesezeit: < 1 Minute Für die Verkäufer-Kunden-Beziehung ist Transparenz ein wichtiger Aspekt. Nur wenn Ihr Kunde Sie versteht und Ihnen in allen Dingen vertraut, wird er Ihnen treu bleiben. Wie aber schaffen Sie Transparenz in der Kundenbeziehung?

< 1 min Lesezeit

Wie schaffe ich Transparenz in der Kundenbeziehung?

Lesezeit: < 1 Minute

Vereinfachen Sie Ihr Gebührenmodell

Ihre Rechnungen sollten Sie so eindeutig gestalten, dass Ihr Kunde auf einen Blick sieht, welcher Posten zu welchem Preis berechnet wurde und warum. Gibt es Skonto bei früherer Bezahlung? Ihre Kunden haben genau wie Sie wenig Zeit und Lust, sich mit einem komplizierten Gebühren-Modell auseinanderzusetzen. Falls der Wettbewerb in Ihrem Bereich groß ist, kann es schnell passieren, dass Ihnen Ihre Kunden davonlaufen.

Heben Sie sich ab von der Konkurrenz!

Vergleichen Sie Eingangsrechnungen mit Ihren Ausgangsrechnungen. Was hat Sie schon immer gestört an Ihren Lieferanten? Nutzen Sie diese Erkenntnis und setzen Sie sie um für Ihre Kunden. Das gleiche gilt für sämtliche Bereiche in denen Sie mit Ihren Kunden in Kontakt treten, sei es Werbung, schriftliche bzw. telefonische Korrespondenz oder direkter Vertrieb.

Positiver Nebeneffekt: Die Beschwerden in Ihrem Callcenter werden sich automatisch verringern.

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden!

Wichtig: Erklären Sie Ihren Kunden die Kosten!  Sicher kennen Sie das: Sobald Sie einen Preis unverschämt finden, weil Sie nicht durchschauen können wodurch er gerechtfertigt wird, lehnen Sie den Kauf ab. Wenn Ihnen erklärt wird, wodurch die Kosten verursacht werden, wie zum Beispiel durch Unterstützung von fairen Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern oder biologischem Anbau der Lebensmittel, hören Sie dann nicht genauer hin?

Bauen Sie eine Beziehung zu Ihren Kunden auf!

Versteifen Sie sich nicht auf die einzelnen Transaktionen, sondern bieten Sie dem Kunden eine langfristige Geschäftsbeziehung! Dies erreichen Sie vor allem durch kundenfreundliche Lieferbedingungen oder sonstige Service-Leistungen, wie zum Beispiel günstige oder gebührenfreie Wartungsarbeiten. Sie können diese natürlich auch auf einen Zeitraum (etwa 2 Jahre) beschränken. Wichtig ist aber bei aller Kundenfreundlichkeit, dass sie Ihre eigene Bilanz nicht in Mitleidenschaft ziehen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: