Businesstipps Personal

Wie muss ein altersgerechter Arbeitsplatz aussehen?

Lesezeit: < 1 Minute Bei uns in Europa werden die Menschen immer älter und gehen später in Pension. Hier ist es Zeit, sich auch über altersgerechte Arbeitsplätze Gedanken zu machen. Älteren Mitarbeitern fällt es zum Beispiel schwerer, bestimmte körperliche Arbeiten zu verrichten als ein jüngerer Kollege. Wie Sie den Arbeitsplatz für ältere Arbeitnehmer altersgerecht gestalten können, das lesen Sie hier.

< 1 min Lesezeit

Wie muss ein altersgerechter Arbeitsplatz aussehen?

Lesezeit: < 1 Minute

Durch die längere Lebensarbeitszeit sind in den kommenden Jahren immer mehr ältere Arbeitnehmer beschäftigt. Meistens sind es Vorurteile gegenüber älteren Arbeitnehmern, dass diese nicht mehr leistungsfähig sind und nur noch an die Pensionierung denken. Dieses Bild stimmt ganz und gar nicht.

Was Sie bei älteren Arbeitnehmern beachten müssen

Besonders für ältere Arbeitnehmer ist es wichtig, in der richtigen Balance zu bleiben. Wenn es bei einer Arbeit nicht möglich ist, ein gesundes Gleichgewicht zu halten, so erzeugt das auf Dauer die folgenden Erscheinungen:

  • Stress
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Krankheiten im Stütz- und Bewegungsapparat
  • Demotivation
  • Verringerte Kreativität
  • Weniger Eigeninitiative
  • Drang, früher in Pension zu gehen

Was Sie für ältere Arbeitnehmer in Ihrem Unternehmen tun können:

Grundsätzlich müssen Sie einen Arbeitsplatz schaffen, der auf die Entwicklungsmöglichkeiten und Bedürfnisse der älteren Arbeitnehmer Rücksicht nimmt. Wir haben Ihnen ein paar Punkte zusammengestellt, die Ihnen bei der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer hilfreich sein werden:

  1. Die Tätigkeit muss geistig herausfordernd sein.
  2. Die Arbeit muss als sinnvoll erlebt werden.
  3. Balance zwischen den Arbeitsanforderungen und den Rahmenbedingungen
  4. Die Arbeit muss so beschaffen sein, dass sich der Arbeitnehmer nicht älter fühlt, als er ist.
  5. Setzen Sie ältere Arbeitnehmer dort ein, wo ihre reichhaltige Erfahrung gebraucht wird.
  6. In der Planung, Arbeitsvorbereitung oder Qualitätskontrolle sind optimale Beschäftigungsfelder.

Zusammenfassung:

Grundsätzlich gehören ältere Arbeitnehmer nicht zum alten Eisen. Besonders ihre reichhaltige Erfahrung und ihr Praxiswissen werden von jüngeren Kollegen sehr geschätzt. Wenngleich man auf ihre körperliche Konstitution hin und wieder achten muss, so kann man die meisten Arbeitsplätze in einem Unternehmen altersgerecht gestalten. Das motiviert die älteren Kollegen und der ganze Betrieb profitiert davon.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: