Businesstipps Marketing

Wie Ihr Bauunternehmen/Fachberater aufgestellt sein sollte (2)

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie erst im Gespräch mit Ihren Hausbau-Partnern sind, sollten Sie auch beherzigen, dass es nicht nur an Ihnen liegt, wenn Wunsch und Wirklichkeit nicht exakt zusammen passen. Was Sie außerdem berücksichtigen sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

Wie Ihr Bauunternehmen/Fachberater aufgestellt sein sollte (2)

Lesezeit: 2 Minuten

Widersprüche zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Hier sind Sie gefragt, Sie müssen auf die Suche nach eventuellen Widersprüchen gehen, die sich für Sie in Ihren Vorstellungen ergeben. Das können sein:

  • Wo schießen Sie über das Ziel hinaus (zu hohe Ansprüche)?
  • Welche Leistungen sollten Sie überdenken (Baukosten unterschätzt)?
  • Was sollten Sie im ersten Schritt möglicherweise nicht realisieren (z.B. Dachbodenausbau)?
  • Was müssen Sie zusätzlich berücksichtigen (Vielleicht vergessen)?

Tacheles sprechen: Stellen Sie Fragen, die weh tun, aber gestellt werden sollten!

Ihr Bauunternehmen sollte nichts zu verbergen haben, deshalb: Stellen Sie durchaus auch unangenehme Fragen, die absolut legitim sind:

  • Wie viele Rechtsstreitigkeiten wurden in den letzten Jahren gerichtlich mit Bauherren geführt und in welchen Streitfällen?
  • Wie sind diese ausgegangen?
  • Wann war der letzte Streitfall?
  • Liefert Ihnen das Unternehmen eine Finanzauskunft?
  • Wie viele “letzte Raten“ stehen aktuell aus und warum?
  • Welche Erfahrungen und Vorgehensweise hat das Bauunternehmen in Sachen Restarbeiten und Mängelbeseitigung?

Ehrlichkeit ist wichtig

Wenn Sie, was Sie unbedingt sollten, Ehrlichkeit von Ihrem Fachberater erwarten, sollten Sie unbedingt selbst auch entsprechend Ehrlichkeit walten lassen.

Das aber hat weitgehende Konsequenzen, zum Beispiel sollten Sie offen darüber reden:

  • mit wie vielen und welchen Wettbewerbern Sie noch im Gespräch sind
  • was Ihnen im jeweiligen Gespräch an Informationen gefehlt hat
  • legen Sie anonymisierte Wettbewerbsangebote inkl. Leistungsverzeichnisse vor

Anders sind final einigermaßen reale Vergleiche zwischen den Hausanbietern nicht durchführbar.

 

 

Merke: Glauben Sie bitte nicht, dass Sie als Laie in der Lage sind, genau zwischen Angeboten vergleichen zu können! Am Ende entscheidet die Bauausführung, und die daraus resultierenden, himmelweiten Unterschiede können Sie nur auf der Baustelle und von Bauherren selbst erfahren!

Tipp: Deshalb sollten Sie jede Möglichkeit, Baustellenbesuche durchzuführen, in Anspruch nehmen und dem Thema Bauherren-Zufriedenheit besondere Aufmerksamkeit widmen!

Bauherren-Zufriedenheit

Der Hausbau-Profi macht das Thema der professionellen Zufriedenstellung seiner Bauherren zu seiner Bühne, denn damit kann noch lange nicht jeder arbeiten und prahlen. Nutzen Sie jede Gelegenheit, hier zu hinterfragen.

Tipp: Lassen Sie sich deshalb immer wieder zufriedene Bauherren zeigen, fordern Sie eine Referenzliste möglichst aller Bauherren der letzten 12 Monate ein! Die Aushändigung derselben ist für den Hausbau-Profi übrigens eine Standardleistung!

Merke: Der Profi-Fachberater im Hausbau weiß, wie sehr er sich und sein Bauunternehmen vom gesamten Wettbewerb über seine zufriedenen Bauherren abgrenzen kann, und wie wichtig diese für neue Bauinteressenten sind. Also wird er es tun!

Freundliche Grüße aus Meerbusch und weiterhin viel Erfolg bei der Entscheidung und Realisation Ihres Bauwunsches wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: