Businesstipps Unternehmen

Wie Führungskräfte Mitarbeiter binden

Lesezeit: 2 Minuten Die Anforderungen an die Persönlichkeit der Führungskraft sowie die Notwendigkeit zur Weiterentwicklung in punkto Führungswissen und Führungspersönlichkeit sind einer ständigen Neuerung unterworfen. Was darüber hinaus noch notwendig ist, um Mitarbeiter dauerhaft an Ihr Unternehmen zu binden, sagt Ihnen dieser Artikel.

2 min Lesezeit
Wie Führungskräfte Mitarbeiter binden

Wie Führungskräfte Mitarbeiter binden

Lesezeit: 2 Minuten

Soziale Orientierung

Der Mensch ist ein „Herdentier“ und bedarf deswegen des sozialen Kontaktes zu seinen Artgenossen, zu seinem Umfeld und zum „Rudelführer„, also zur Führungskraft selbst. Das Team und die Führungskraft ersetzen sozusagen am Arbeitsplatz die „familiäre Herde“. Sie bilden damit den Kristallisationspunkt für das soziale Verhalten, das unter Anderem für die aktive Selbstintegration in das Abteilungsteam verantwortlich ist und erheblichen Einfluss auf die Motivationslage hat.

Umfeld und Klima

Es liegt eindeutig im Verantwortungsbereich der Führungskraft, ein entsprechendes, „familiäres“ Klima durch ein positives, soziales Umfeld zu schaffen und zu pflegen.

Positive Umgangsformen

Weitere soziale Kompetenzen der Führungskraft zeigen sich in positiven Umgangsformen, verbunden mit entsprechender, persönlicher Zuwendung, ehrlicher Anerkennung, lebendiger Kommunikation und aktiver Integration einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihr jeweiliges Team.

Methodische Orientierung

Die erkennbar klare Organisation des Führungsprozesses in seinen verschiedenen, methodischen Prozesselementen ist der letzte, wichtige Orientierungsbaustein.

Neben methodisch spezifischen Themen wie Eigenorganisation, Ziel- und Zeitmanagement spielen vor allem auch die Aufbauorganisation im Unternehmen, die daran orientierte Verteilung der Hauptaufgaben und der Stellvertreterregelung eine wesentliche Rolle. Diese entscheiden maßgeblich mit über die Bereitschaft, sich über Gebühr in das Unternehmen und das Team einzubringen.

Nur wirklich stark im Team

Das Zusammenspiel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team in Richtung der Gesamtaufgabe, der gemeinsamen Ziele und damit der Unternehmensentwicklung ist von entscheidender Bedeutung für den Gesamterfolg. Verschiedene Kompetenzen ergänzen sich, Talente können sich entwickeln und fachspezifisches Wissen ist jederzeit bei den entsprechenden Kompetenzen im Team abrufbar.

Gemeinsame Planung, gemeinsame Ziele

Die Organisation des Führungsprozesses wird gekennzeichnet durch den gemeinsamen Analyse-, Zielplanungs-, Zielführungs- und Zielsteuerungsprozess des gesamten Teams einer Führungskraft. Dieser sollte immer von einer aktiven und regelmäßigen Kommunikation mit allen Betroffenen des Verantwortungsbereiches flankiert werden.

Persönliche Entwicklungsgespräche

Regelmäßige, persönliche Mitarbeitergespräche in punkto Einstellung und Verhalten, Zielorientierung, Teamorientierung, persönlicher Integration, Engagement und Entwicklung runden das methodische Führungskonzept ab. Wenn Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich zielorientiert entwickeln sollen, geht es nicht ohne diese!

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

Bildnachweis: Olesya Shelomova / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: